9 negative Glaubenssätze bezüglich Geld und Reichtum, die dich dein ganzes Leben lang arm halten

9 negative Glaubenssätze bezüglich Geld und Reichtum, die dich dein ganzes Leben lang ARM halten

Wie du schon im letzten Beitrag gelernt hast, entscheiden positive, aber auch negative Glaubenssätze darüber, wie wir unser Leben gestalten. Du hast auch gelernt, dass wir diese durch….

  • prägende Erfahrungen, so genannte Referenz-Erlebnisse, entwickeln
  • unser Umfeld, die Medien, Freunden, Bekannten „eingetrichtert“ bekommen und
  • Imitation, der Verhaltensweisen von anderen Menschen,  automatisch aneignen.

Hierbei sei gesagt, dass dir damit aus deinem Umfeld sicher niemand etwas Böses antun wollte. Diese Menschen waren nicht im Besitz des Wissens, das du hier lernen wirst und konnten daher nicht anders handeln, als dir negative Glaubenssätze über Geld und Reichtum zu vermitteln. Damit du Glaubenssätze wirklich nachhaltig verändern und das Leben deiner Träume leben kannst, ist eine professionelle Vorgehensweise sehr hilfreich.

Hol dir jetzt das Coaching, das auf jahrelanger Erfahrung der besten TOP-Trainer der Welt basiert. Du kannst es dir hier kostenlos anschauen und runterladen >>

Negative Glaubenssätze Geld Reichtum und Wohlstand

Heute soll es darum gehen, welche negative Glaubenssätze häufig mit Geld, Reichtum und Wohlstand verbunden werden. Warum? Weil diese negativen Glaubenssätze dich von Reichtum, Geld un Wohlstand abhalten.

Sprich´ einfach mit Menschen auf der Straße vor deiner Haustür und schneide in deinen Gesprächen mit ihnen das Thema Geld und Reichtum an. In 95% aller Fälle wirst du dabei eine gewisse Unsicherheit bzw. oft auch einen Hauch einer gewissen Trauer oder passiven Aggression in der Ausstrahlung dieser Menschen wahrnehmen.

Warum ist das so? Weil die meisten Menschen Geld mit schlechten Gefühlen verbinden. Sie verbinden Geld hauptsächlich mit „Geld verdienen“, also mit harter Arbeit und Tätigkeiten, denen sie nachgehen müssen, ohne es zu wollen. Sie glauben, es sei schwer, viel Geld zu verdienen und/oder oder ausschließlich durch Betrügerei möglich.

Das Fundament für Reichtum und Geld verdienen sind deine Glaubenssätze. Ob es sich um positive oder negative Glaubenssätze über Geld, Reichtum und Geld handelt, bestimmst du ganz alleine.

Die Voraussetzung dafür, dass du in deinem Leben jemals viel Geld verdienst und Reichtum erlangen kannst und dabei auch Spaß und Freude empfinden wirst, sind die richtigen Glaubenssätze in Bezug auf Geld und Reichtum.

Ohne diese kannst du auf Dauer, selbst wenn du im Lotto gewinnst, nicht viel Geld in deinem Leben halten. Es ist ein Fakt, dass die meisten Lottomillionäre einige Jahre nach dem unerwarteten Geldsegen nicht nur verschuldet, sondern auch depressiv sind. Weiterhin sind viele reiche Menschen trotz ihres hohen Einkommens stark depressiv und desorientiert im Leben. Das liegt daran, dass sie die wahren Mechanismen, die hinter Erfolg liegen nicht kennen, nicht verinnerlicht haben oder unbewusst nur auf Geld anwenden – ihre Glaubenssätze.

Um jetzt SOFORT dein Gehirn auf finanziellen Erfolg zu programmieren und alle Geld-Blockaden komplett aufösen zu können, sicher dir jetzt das kostenlose Coaching, indem du hier klickst >>

 

Wie lauten nun die 9 negativen Glaubenssätze, die viele Menschen in Verbindung mit Geld, Reichtum und Wohlstand in ihren Köpfen hegen?

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum: „Ich brauche Geld nur zum Überleben, als Sicherheit oder um ein halbwegs genüssliches Leben führen zu können.

Dies ist ein sehr beliebter Glaubenssatz, der häufig entsteht, weil sich Menschen nicht wirklich zum Reichtum verpflichtet haben. Ihnen wohnt nur wenig Motivation inne, weil sie Geld nicht deshalb besitzen wollen, um zu gewinnen, sondern um nicht zu verlieren. Das Reich werden muss mit einer klaren Aufgabe zusammenhängen, die nicht erfüllt ist, nachdem du eine gewisse Summe auf deinem Konto angehäuft hat.

 

Negative Glaubenssätze i. Vm. Geld und Reichtum – Nr. 2: „Ich versuche reich zu werden! – Wenn es nicht klappt, dann wär es auch OK für mich!“

Für dich darf absolut nichts anderes mehr in Frage kommen, außer das Ziel, das du dir steckst! Alle anderen Möglichkeiten dürfen dir nicht mehr logisch erscheinen. Es darf für dich auf deinem Weg zum Reichtum kein „Zurück“ mehr geben.

 

Negativer Glaubenssatz i.V.m. Geld und Reichtum #3: „Ich spreche oft mit anderen Menschen über meine Sorgen, weil ich glaube, dass ich dadurch meine Probleme besser verarbeiten kann.

Denke nicht an Probleme, sondern an Lösungen und sprich´ausschließlich mit Menschen über deine Probleme, die dir WIRKLCH weiterhelfen können und in Lösungen denken.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Reichtum und Geld – Nr. 4: „Reiche Menschen sind generell arrogant und überheblich!

Dieser Glaubenssatz wird uns oft von den Medien eingetrichtert und suggeriert. Die Wahrheit: Reiche Menschen sind häufig lebensfreudiger und spendabler, als der Durchschnittsmensch!

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 5: „Mein Umfeld beeinflusst mich nicht!“

„Sag´ mir, wer deine besten Freunde sind und ich sage dir, wer du bist….“ von J. W. Goethe.

Mehr muss ich dazu nicht sagen. Du wirst zu den Menschen, mit denen du dich umgibst. Wähle deshalb die Menschen, mit denen du dich umgibst, weise aus. Idealerweise nur Menschen, die die ähnlichen Ziele haben, wie du.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Reichtum und Geld – Nr. 6: „Ich muss für eine gewisse Zeit einen feststehenden Betrag an Geld  verdienen, der nicht höher sein kann als……“ 

Wenn du dich ausschließlich für Zeit bezahlen lässt, wirst dumit Sicherheit nie genug Zeit in deinem Leben haben-Selbst, wenn du die Arbeit liebst, für die du bezahlt wirst. Lass` dich für Ergebnisse bezahlen! Du musst nicht nur in dem Zeitraum Geld verdienen, in dem du arbeitest, da dir Systeme oder andere Menschen die Arbeit abnehmen können.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 7: „Entweder habe ich Geld oder Liebe, Glück oder Geld oder, oder, oder. Ich muss mich im Leben zwischen finanziellen Erfolg und Erfolg in anderen Bereichen meines Lebens entscheiden.“ 

negative Glaubenssätze zu Geld, Reichtum und Wohlstand. Erfahre außerdem, wie du negative Glaubenssätze verändern kannst zu Geld und Reichtum.

Das ist totaler Quatsch, der den Menschen meist durch die Medien suggeriert wird. Reichtum mindert nicht deinen Erfolg in anderen Lebensbereichen, sondern stärkt, vergrößert und festigt ihn. Du musst dich im Leben genauso wenig zwischen Geld und Glück entscheiden, wie zwischen deinem Arm und Bein. Du kannst beides haben.

Negative Glaubenssätze i. V. m. Wohlstand und Geld – Nr. 8: „Es ist nicht genug Geld und Reichtum für alle Menschen da, die danach fragen! Das Geld ist bereits so auf der Erde verteilt, dass manche Menschen arm bleiben MÜSSEN“

Dies ist wahrscheinlich der Glaubenssatz, der mich persönlich am stärksten beschäftigt hat. Tatsache ist, dass der Mensch, weil er denken kann, neue Ideen erschaffen kann, die zu Kapital führen. Und dieses Kapital kann nur verdient werden, weil anderen Menschen durch diese Ideen Mehrwert geboten wurde. Geld kann aus dem „Nichts“ erschaffen werden. Das sollte dein neuer Glaube sein.

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 9: „Reiche Menschen haben nur Glück gehabt beuten andere Menschen aus!“

Um nicht zu sehr in´s Detail gehen zu müssen, nimm bitte einfach den Glaubenssatz an, dass reiche Menschen ihren Reichtum, in 99,9% der Fälle, wirklich verdient haben. Solltest du dies nicht glauben, wirst du entweder niemals reich oder du erkennst nur Möglichkeiten, Geld zu erhalten, durch die du tatsächlich andere Menschen ausnutzen musst.

Dies sollte niemals dein Ziel sein. Dein Ziel sollte sein, der Welt einen größeren Nutzwert zu bieten, als du von ihr an Geldwert forderst bzw. erhältst.

Zudem sollte so etwas, wie Zufall oder Glück für einen fortschrittlichen Menschen, wie dich, nicht existieren. Es gibt genug Reichtum für alle, denn Reichtum kann JEDER lernen.

 

So weit so gut.

Hinterfrage nun diese Glaubenssätze und schaue, bei welchem Glaubenssatz du einen inneren Widerstand verspürst. Das könnte nämlich darauf hindeuten, dass bei dir dort der Hund begraben liegt. Dann solltest du bei deiner Veränderung in diesem Bereich etwas genauer nachhaken.

Um nun wirklich in deinem Leben Reichtum anzuziehen zu können, ist es weiterhin von Nutzen, dass du dich nicht auf die Probleme mit Geld konzentrierst, sondern darauf fokussierst, dass es genug Reichtum für alle gibt. Auch für dich.

Wenn du einen Schuldenberg angehäuft hast, dann mache ein automatisches Programm zur Schuldentilgung und verbanne danach sofort jeglichen Mangel an Geld aus deinem Kopf. Beschäftige dich in deiner Vorstellung nur noch damit, wie du mit dem Reichtum umgehen würdest und was du mit ihm alles tun und kaufen könntest. Sieh´ den gegenwärtigen Mangel an Ressourcen als Motivation mehr vom Lebenzu erhalten. Nutze deine Willenskraft, dich in deinem Geist darauf zu fokussieren.

Um wirklich sofort nachhaltigen finanziellen Erfolg zu erzielen und diesen auch mit dem Erfolg in all´ deinen anderen Lebensbereichen zu koppeln, sicher dir das kostenlose Online-Coaching, in dem du hier klickst >> 

Sascha von SH-Internetmarketing
 

Hi. Hier ist Sascha. Vielen Dank, dass du meinen Blogbeitrag liest und dich für die Themen interessierst, über die ich schreibe. Wenn er dir gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden und in den sozialen Netzwerken oder Foren teilst. Viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Click Here to Leave a Comment Below 3 comments
error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.