Archive

Category Archives for "Persönlichkeitsentwicklung – Innere Einstellung"

Warum ist Persönlichkeitsentwicklung wichtig?

Wer im Leben wirklich erfolgreich werden möchte, der kommt nicht einem wichtigen Punkt, den 95% aller Menschen ignorieren, nicht vorbei.

An der eigenen Persönlichkeitsentwicklung und an der richtigen inneren Einstellung zu sich selbst und zu der Welt im Allgemeinen.

Jeder von uns hat eine Persönlichkeit, also Träume, Vorlieben, Stärken und Wünsche, die ausgelebt werden wollen.

Doch wie findet man Stück für Stück die Teile seines „wahren Selbst“ zwischen den Einflüsterungen des Verstandes, der Gesellschaft und der Medien wieder?

Ganz einfach: Indem man versteht, wie unser Gehirn funktioniert und auswertet.

Was beinhaltet Persönlichkeitsentwicklung?

Persönlichkeitsentwicklung bedeutet meiner Meinung und der Meinung vieler Experten nach unter anderem Folgendes:

  • dass man seine Werte, Stärken und Leidenschaften unabhängig von der Meinung anderer findet und darauf hinarbeitet, diese zu leben.

„Lass nicht den Lärm anderer Meinung deine innere Stimme verstummen. Und vor allem, hab den Mut deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen.“ – Steve Jobs

  • dann man emotional unabhängiger und robuster wird – vor allem unabhängiger von äußeren Umständen
  • dann man sich seiner Gedanken, Gefühle und Handlungen immer bewusster wird und diese steuern lernt.
  • dass man offen für Möglichkeiten, Chancen wird, die freier, glücklicher, selbstbewusster und unabhängiger machen
  • dass man eine Reihe positiver Eigenschaften in der eigenen Persönlichkeit stärkt (Mut, Ausdauer, Selbstbewusstsein, Intuition…)
  • dass man lernt, mit Krisen umzugehen und Selbstverantwortung übernimmt
  • und dass man lernt, Kräfte geschickter einzusetzen

Selbstvertrauen steigern: 12 Tipps und Verhaltensweisen für mehr Selbstvertrauen

12 Tipps und Verhaltensweisen, mit denen du dein Selbstvertrauen steigern und mehr Selbstvertrauen bekommst

Selbstvertrauen steigern kannst. 12 Tipps und Verhaltensweisen für mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein in deinem Leben.Dein Selbstvertrauen besitzt starke Tendenzen, dein gesamtes Schicksal zu bestimmen. Was du über dich denkst, ist für dich Realität. Alles, was du über dich denkst, bestimmt, wie dein Schicksal verläuft, wie du dich entwickelst, was du im Leben manifestieren kannst und wie viel Erfolg du in all´ deinen  Lebensbereichen haben wirst.

Aus diesem Grund solltest du dich unbedingt damit beschäftigen, wie du dein Selbstvertrauen steigern kannst und mehr Selbstvertrauen gewinnst.

Alles, was nicht deinem Selbstbild entspricht, filterst du gnadenlos heraus. Ein sehr gutes Beispiel aus der Verführung ist das „One-Itis-Syndrom“. Ein Mann kann unzählige tolle Frauen haben aber er will nur die eine, die er bisher (zb. aufgrund des Mangels an Selbstvertrauen) nicht bekommen konnte, zu seiner Freundin machen. Anstatt er sich auf die anderen Frauen konzentriert, fokussiert er sich nur auf diese eine Frau und verpasst Chancen, sein Selbstbewusstsein durch positive Erfahrungen mit anderen Frauen aufzubauen.

Diese krassen Filter können wir in absolut jedem Lebensbereich finden, auch beim Erkennen unserer eigenen Stärken und Talente. Dutzende Hollywood-Stars waren in (frühster) Kindheit bzw. in ihrer Jugend schüchtern und mussten auf ihrem Lebensweg erst an Selbstvertrauen gewinnen mussten.

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen muss langfristig aufgebaut werden

Veranschaulichen wir das alles mal an einem Auto. Wenn ein Auto nicht funktioniert, dann überprüfen wir zunächst, ob genug Treibstoff im Tank vorhanden ist. Wir schrauben nicht zuerst den Bordcomputer aus, wechseln einen Zylinder oder die Reifen. All´ diese Maßnahmen haben nichts mit der Ursache zutun und können sogar zusätzlich schädlich für das Auto sein.

Genau das tun jedoch die meisten Menschen in ihrem Leben, wenn es um ihr Selbstvertrauen geht. Sie suchen die Ursachen für Probleme in ihrem Leben an der falschen Stelle. Die erste Ursache, für fast jedes Problem im Leben, ist der Mangel an Selbstbewusstsein. Die erste und beste Lösung für die meisten Probleme ist, das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu stärken.

 

Die einfachsten Verhaltensweisen, mit denen du dein Selbstvertrauen steigern wirst

-Wenn du dein Selbstvertrauen steigern willst, dann musst und darfst du nur an dir arbeiten. Du musst aktiv werden und dein Leben verändern, sonst niemand. Du hast nicht das Recht andere Menschen zu ändern, sofern diese nicht auf dich zukommen und danach fragen.

Selbstvertrauen steigern kannst. 12 Tipps und Verhaltensweisen für mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein in deinem Leben.-Lebe bewusst und erkenne deine Muster, die aus deinem niedrigem Selbstvertrauen resultieren.

-Mache dir die negativen Folgen eines niedrigen und die positiven Auswirkungen eines hohen Selbstwertgefühls auf dein Leben sehr bewusst

-Erkenne deine Vergangenheit an und verstehe, dass die Vergangenheit absolut NICHTS mit der Zukunft zutun hat

-Handle stets authentisch nach deinen Werten. Sage niemals ja, wenn du nein meinst und sage bitte das, was du willst. Sprich´ die Wahrheit und halte möglichst wenig zurück.

Weitere Verhaltensweisen für mehr Selbstvertrauen

-Beleidige keine Menschen aber sage und tue wirklich vorwiegend das, was du willst und denkst.

-Frage dich bei alltäglichen Dingen, ob du das wirklich willst und ob dich das wirklich weiterhilft bzw. weiterbringt. Wenn nein, dann lass es oder suche nach Mitteln und Wegen, diese Dinge nach und nach zu verändern.

-Setze niemals eine Maske auf, verstelle dich für NIEMANDEN und leben DEIN Leben, nicht das eines anderen.Werde nicht den Erwartungen von anderen gerecht, werde deinen eigenen Erwartungen gerecht

-Versuche in allen Handlungen stets an das Gelingen zu glauben und visualisiere das gewünschte Ergebnis als sei es bereits real – so lange, bis du tatsächlich daran glaubst.

-Lüge niemanden an und halte Versprechen gegenüber dir selbst und anderen Menschen. Gib niemals Versprechen, wenn du dir nicht sicher bist, ob du diese halten kannst.

-Entscheide dich in jeder Situation zu guten Gefühlen mittels Refraiming. Sei dir darüber bewusst, dass du ein Opfer bist, wenn du glaubst, dass es Menschen gibt, die über deine Gefühle und über dein Leben herrschen. Machst du dich zum Opfer, wirst du zum Opfer.


„Wem du die Schuld gibst, dem gibst du die Macht“
 –Bodo Schäfer (Motivationstrainer, Unternehmer und Autor)


Hier eine kleine praktische Übung: Viele Menschen verschweigen ihre Meinung, um Konflikten mit Menschen aus dem Weg zu gehen, weil sie mit der Disharmonie, die durch Konflikte entsteht, nicht umgehen können. Lerne mit Disharmonie umzugehen, indem du bewusst Disharmonie-Übungen machst. (zb. Menschen an der Supermarkt-Kasse durch Cent-Zählerei aufhalten oder Leuten irgendwo auf der Straße im Weg stehen).

Für den Fall, dass du JETZT dein Selbstvertrauen steigern und alle Bereichen deines Lebens fundamental und kraftvoll verbessern möchtest, dann schau dir diese kurze Präsentation an (hier klicken) <<

Wenn du diese ersten Schritte gegangen und wirklich präsent mit deinen Problemen und deinem inneren Dialogen bist, hast du die Grundvoraussetzung für ein sehr hohes Selbstwertgefühl geschaffen. Du wirst in vielen weiteren Beiträgen hilfreiche Tools und Informationen zu dieser Materie erfahren, die dein Leben nachhaltig positiv beeinflussen werden.

Wie dich dein innerer pathologischer Kritiker manipuliert und wie du ihn erkennst, entlarvst und zu deinem Verbündeten machst.

pathologischer innerer Kritiker dich manipuliert und wie du deinen inneren Kritiker erkennen, entlarven, überwinden und zum Verbündeten machst.

Was ist dein pathologischer innerer Kritiker und woran kann man den inneren Kritiker erkennen?

Dein pathologischer innerer Kritiker sind Stimmen aus deinem Inneren, die dich ständig angreifen, runtermachen und, die dir Angst einjagen. Im Extremfall verleitet dich dein pathologischer Kritiker zu Straftaten oder treibt dich in den Selbstmord. Oft ist es sogar eine psychotische oder neurotische Stimme, die dich entwertet und alles kommentiert, was du tust oder denkst. Sehr typisch für den pathologischen inneren Kritiker ist, dass er dich mit anderen Menschen vergleicht. Außerdem sucht und sieht er nur die Probleme, nicht die Lösungen.

Der pathologische innere Kritiker ist ein natürlicher Mechanismus, den du automatisch in deiner Kindheit entwickelt hast. In jungen Jahren waren wir ultra-aufnahmenfähig für alle Informationen, egal ob gut oder schlecht.

Du kannst ihn dir ihn wie einen nervigen Beifahrer vorstellen, der während einer Autofahrt alles negativ kommentiert, was du sagst. Man nennt diesen Mechanismus auch „Konditioniertes Selbst“ oder „Ego“.

 

Dein pathologischer innerer Kritiker – Beispiel-Gedanken

  • das wird noch ein böses Ende mit dir nehmen, wenn du so weitermachst
  •   du bist dumm und musst viel lernen, um wenigstens ein wenig zu wissen
  •   das verstehst du eh nicht, also versuche es erst lieber nicht
  •   du könntest niemals X oder Y
  •   du musst aufpassen, dass du NICHTS falsch machst
  •   immer machst du X, schon wieder machst du Y, du kannst garnichts
  •   du hast so, wie so nichts zu zu sagen

 

Der innere Kritiker ist dein konditioniertes Selbst.

Viele verwechseln ihren pathologischen inneren Kritiker mit der Stimme des Unterbewusstseins, also ihrer gesunden inneren Stimme. Diese weiß genau, was gut für uns ist, weist uns unseren wahren Weg, gibt konstruktive Kritik und offenbart dir deine wahre Natur.

Was auch häufig vorkommt ist, dass wir unseren pathologischen Kritiker für logisch und rational halten.

Am besten drückt es aus: Der pathologischer innerer Kritiker tarnt sich oft auch als rational denkend – als der große, moderner Dichter und Denker, der wissen muss, dass dies und das…

Er ist jedoch nichts weiter als die uns eingetrichterte Meinung und Angst fremder Menschen und Informationen aus den Medien. Zu einem kleinen Teil spielen auch genetisch bedingte Ursachen aus frühester Menschheitsgeschichte eine Rolle.

Wichtig zu verstehen ist jedoch, dass jeder Mensch seinen eigenen pathologischen inneren Kritiker überwinden kann… oder wenigstens um ein Vielfaches leiser machen kann.

Die Wahrheit ist jedoch, dass sich der größte Teil der Menschen an diese negative innere Stimme gewöhnt hat. Sie hören sie meist in Form ihrer eigenen Stimme und verstehen nicht, dass es nicht ihrere eigene innere Stimme ist. Sie schlafwandeln durch die Welt und bemerken nicht, dass sie von fremden Meinungen ihrer Vergangenheit und negativen Denkprozessen gesteuert werden.

 

Ein Indikator für die Intensität deines inneren pathologischen Kritikers

Die Intensität des inneren pathologischen Kritikers hängt oft zu einem sehr großen Teil davon ab, inwieweit die Menschen, die dich erzogen haben, Verhalten mit Persönlichkeit gleichsetzten.

Ein Beispiel: Als ein Kind über die Straße laufen wollte, hält es sein Vater fest und schrie: „Du bist ein böser Junge, warum bist du nur so dumm?“

Bei häufiger Wiederholung prägen sich diese negativen Sätze im Kopf dieses Kindes ein. Es bilden negative innere Stimmen (den pathologischen inneren Kritiker), die ihn ständig manipulieren, wenn es sie nicht mit speziellen Techniken erkennt und erlöst.

„Der Verstand ist ein wunderbarer Diener aber ein schrecklicher Herrscher“ 

Johann Wolfgang von Goethe (deutscher Dichter)


Dein innerer Kritiker als dein Verbündeter

Du kannst deinen pathologischen inneren Kritiker jedoch auch zu deinem Verbündeten machen, indem du an deinem Selbstwertgefühl arbeitest.

pathologischer innerer Kritiker dich manipuliert und wie du deinen inneren Kritiker erkennen, entlarven, überwinden und zum Verbündeten machst.Du musst diesen Mechanismus (dein inneren Kritiker) erkennen und entlarven. Am leichtesten schaffst du das, indem du eine Woche auf deine inneren Dialoge hörst und alles negative aufschreibst, bis diese Beobachterhaltung für deine negativen Stimmen zum Automatismus geworden ist. Du wirst sehr schnell eine/mehrere negative Stimmen erkennen und ihnen zuhören lernen.

Das ist der erste Schritt, diesen Mechanismus für dich arbeiten zu lassen und mit ihm ein unschlagbares Team zu bilden, durch das du alles erreichen kannst. Den pathologischen inneren Kritiker zu erkennen und zu entlarven ist der erste Schritt, deinen inneren Kritiker zu überwinden und dein Selbstwertgefühl nachhaltig zu steiger.

>>> Wenn du mehr Informationen darüber haben möchtest, wie du deinen pathologischen inneren Kritiker erkennen, überwinden und dein Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein sofort steigern kannst, dann klicke hier <<<

 

Was sind Glaubenssätze und wie kannst du Glaubenssätzen erkennen?

Was sind Glaubenssätze und wie kannst du deine Glaubenssätze erkennen?

Glaubenssätze sind tief in der Psyche und im Geist des Menschen verankerte Grundannahmen, die wir in unserem Leben sehr oft gedanklich wiederholt haben. Dadurch haben sie sich gefestigt und sind nun Teil unseres automatischen Denkens, sowie daraus folgenden körperlichen Reaktionen geworden.

glaubenssaetze-erkennen-was-sind-glaubenssaetze-negative-limitierende-ungesunde-glaubenssätzeIn den meisten Fällen sind Glaubenssätze dem Menschen nicht bewusst, da sie uns unbewusst bereits in der Kindheit eingetrichtert wurden. In dieser Phase unseres Lebens waren wir mega aufnahmefähig für alles, egal ob gut oder schlecht. Damals hat unser Gehirn massig an Alpha-Wellen produziert. Du kannst dir das wie eine dauerhafte hypnotische Trance vorstellen.

Für die meisten Menschen ist es sehr sinnvoll, sich mehr Zeit einplanen, um alte Glaubenssätze erkennen und ändern zu können. Mit den richtigen Glaubenssätze erhalten wir schlagartig mehr Zeit, uns auf das Wesentliche und wirklich Essenzielle in unserem Leben zu fokussieren!

Willst du jetzt negative, ungesunde und limitierende Glaubenssätze erkennen und mit einzigartigen Techniken für immer aus deinem Hirn löschen? Und somit in allen Bereichen deines Lebens dein volles Potential ausschöpfen? Dann klicke hier und sicher dir das kostenlose Coaching >>>

 

Für was sind Glaubenssätze verantwortlich und wie können sie unser Leben vereinfachen?

Die Antwort auf diese Frage könnte man unendlich ausweiten. Vereinfacht gesagt sind Glaubenssätze für fast alle menschlichen Denkprozesse und Handlungsweisen verantwortlich. Wenn du das nicht glaubst, dann liegt das daran, dass du dir nicht bewusst bist, dass dein komplettes Denken und Handeln zu 95 % unterbewusst und automatisch stattfindet.

Glaubenssätze sind weiterhin dafür verantwortlich, wie wir unser Umfeld bewerten, welche Chancen und Risiken wir allgemein in unserem Leben erkennen, was wir für ein Potential haben und, und, und….

Kurz gesagt: Mit Glaubenssätzen nimmst du deine Realität wahr, die du durch sie selbst formst. Alles, was du siehst ist nicht objektiv, es ist deine Sicht der Dinge. Alle physischen Formen um dich herum hast du selbst erschaffen. Deine Wahrnehmung kann sogar für andere befremdend und nicht sinnvoll wirken. Du kannst dir dein Leben damit sehr hart machen oder aber auch dein Leben stark vereinfachen.

 

Deshalb solltest du auch deine Glaubenssätze erkennen und ändern!

Damit du dein Leben verändern kannst, musst du bei deinen Gedanken anfangen. Wir denken am Tag ca. 50000 bis 80000 Gedanken. Bei dem Durchschnittsmenschen sind das 3% positive, 25%negative und 72%flüchtige Gedanken. In Krisenfällen des Lebens können es sogar bis zu 75% negative Gedanken sein.

Oft führst du einen inneren Dialog mit dir selbst. Typische negative Sätze: „Mann bin ich blöd“, „Das kann ich eh nicht…“. Du musst dir dieser Gedanken bewusst werden. Dann stoppst du sie und ersetzt sie durch Positivere, damit die anderen unbewussten negativen Gedanken immer mehr ans Tageslicht kommen und verändert werden können.

Gefühle sind nichts weiter als unbewusste Gedanken, die dir als Gedankenradar dienen können. Gedanken und Gefühle sind demnach langfristig ein und das selbe. Je besser du dich langfristig fühlst, desto mehr bist du auf dem richtigen Weg im Labyrinth deines Lebens.

Story von Christoph Columbus

glaubenssaetze-erkennen-was-sind-glaubenssaetze-negative-limitierende-ungesunde-glaubenssätzeEine kleine Story dazu, wie deine Wahrnehmung dir Streiche spielen kann und dich vor Menschen, Situationen und Umständen verschließen kann, die noch nicht in dein Weltbild bzw. Glaubensmuster passen:

Als Christoph Columbus 1492 die Inselgruppen der Karibik erkundete, konnten die Indianer die Schiffe von Columbus gar nicht sehen! Sie sahen nur Wellenbewegungen, obwohl dutzende Schiffe auf dem Meer zu sehen waren. Die Indianer konnten die Schiffe nicht sehen, da sie noch keine Erfahrungen oder Wissen hatten, dass solche Schiffe überhaupt existieren. Erst nachdem sich ein Medizinmann mehr Zeit nahm und Stunden bis Tage auf das Meer schaute, konnte er erkennen, dass sich dort etwas Unbekanntes befand. Nachdem er es den anderen Indianern berichtete, konnten diese die Schiffe auch sehen.

Zuerst muss der Glaubenssatz vorhanden sein und erst dann kann die materielle Verwirklichung eintreten! Nimm dir Zeit für das Wesentliche in deinem Leben!

Viele Menschen glauben nur an das, was sie mit ihren 5 Sinnen wahrnehen können. Sie sind sich nicht bewusst, dass die Realität aus Glaubenssätzen entsteht bzw. besteht.

All das, was sie über sich und die Welt glauben, wird sich umgehend in die umgehend in die zweckdienlichste Form verwandeln, die zur Verfügung steht, wie es W. Clement Stone (Autor, Unternehmer und Milliardär des 21. Jh.) ausdrückte.

 

Woran glaubst du? Wovon bist du überzeugt? Dient dir dieser Glaube oder hindert er dich daran, das Leben zu leben, was du dir wünschst?

1. Negative, ungesunde und limitierende Glaubenssätze erkennen.

Achte auf oft auftretende negative Gedanken. Unterbrich sie und ersetze sie durch Positivere und aufbauende Gedanken. Denke daran, dass du erntest, was du gedanklich säst. Nimm dir mehr Zeit und schreibe eine Woche alle negativen Gedanken auf, die du in deinen persönlichen Gedankenstrom beobachten kannst.

2. Achte drauf, was du sagst, wie du mit anderen Menschen sprichst und wie du über sie denkst.

Dein Unterbewusstsein überträgt jeden negativen Gedanken auf dich, selbst wenn dieser auf eine andere Person gerichtet war. Mit negativen Gedanken schadest du dir IMMER selbst!

3. Achte auf Verneinungen. 

Mit „Ich will nicht zu spät kommen“ sagst du deinem Unterbewusstsein: “ Ich muss mir das gerade mitteilen, weil ich eine Person bin, die zu oft spät kommt bzw. sonst zu spät kommen würde“ und genau das setzt es dann auch in deinem Leben um.

4. Fertige zwei Listen an.

Schreibe auf die erste Liste 10 zusmmengefasste Sätze, die sich aus den jeweiligen negativen Gedanken aus Schritt 1.

zb. aus den negativen Gedanken: „Ich bin zu dick“ „Ich mache wenig Sport“ „Ich esse zu fettig“ „Mein Körper ist unattraktiv“ wird „Ich bin zu dick, unsportlich und deshalb unattraktiv“

Es geht einfach darum, die vielen negativen Gedanken in 10 zusammengefasste Sätze zu verpacken, die all deine negativen Gedanken beinhalten.

Schreibe auf die zweite Liste das jeweilige Gegenteil dieser 10 Glaubenssätze auf.

5. Glaubenssätze ändern kannst du, indem du folgende Techniken anwendest, >> hier bereits erklärt habe bzw.  noch erklären werde. <<

Wichtig: Die Sätze auf der zweiten Liste müssen in der Gegenwartsform verfasst sein, es dürfen keine Verneinungen vorhanden sein, sie müssen möglichst kurz sein und am besten leitest du die Sätze ein mit: „Ich bin…“ oder „Ich habe…“ein.

Lies dir diese Liste mehrmals am Tag durch. Auf jeden Fall würde ich dir raten, sie einmal vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen zu lesen. Schreibe jeden Satz einmal täglich auf und stelle dir jeden Tag so oft wie möglich in deiner Vorstellung eine Situation vor, in der du, in Harmonie mit diesen Glaubenssätzen handelst. Diese Situation kannst du dir auch einfach, mit viel Fantasie, ausdenken und trotzdem wird sie deine neuen Glaubenssätze festigen. Du wirst langsam zu dem Menschen, den du dir in deiner Fantasie vorstellst!

 

Okay…

Ich hoffe, dass dir dieser Blogbeitrag und die Übungen die Frage beantworten konnten: „Was sind Glaubenssätze“. Du verstehst jetzt, wie sie dein Leben beeinflussen und wie du deine Glaubenssätze erkennen und ändern kannst.

Bist du bereit, mit den richtigen Glaubenssätzen, dein Leben endlich in jedem Bereich ultimativ zu verändern und dein volles Potential auszuschöpfen?? Dann sicher dir einige der effektivsten Coaching-Produkte vollkommen kostenlos, indem du hier klickst. >>Hier klicken<<

9 negative Glaubenssätze bezüglich Geld und Reichtum, die dich dein ganzes Leben lang arm halten

9 negative Glaubenssätze bezüglich Geld und Reichtum, die dich dein ganzes Leben lang ARM halten

Wie du schon im letzten Beitrag gelernt hast, entscheiden positive, aber auch negative Glaubenssätze darüber, wie wir unser Leben gestalten. Du hast auch gelernt, dass wir diese durch….

  • prägende Erfahrungen, so genannte Referenz-Erlebnisse, entwickeln
  • unser Umfeld, die Medien, Freunden, Bekannten „eingetrichtert“ bekommen und
  • Imitation, der Verhaltensweisen von anderen Menschen,  automatisch aneignen.

Hierbei sei gesagt, dass dir damit aus deinem Umfeld sicher niemand etwas Böses antun wollte. Diese Menschen waren nicht im Besitz des Wissens, das du hier lernen wirst und konnten daher nicht anders handeln, als dir negative Glaubenssätze über Geld und Reichtum zu vermitteln. Damit du Glaubenssätze wirklich nachhaltig verändern und das Leben deiner Träume leben kannst, ist eine professionelle Vorgehensweise sehr hilfreich.

Hol dir jetzt das Coaching, das auf jahrelanger Erfahrung der besten TOP-Trainer der Welt basiert. Du kannst es dir hier kostenlos anschauen und runterladen >>

Negative Glaubenssätze Geld Reichtum und Wohlstand

Heute soll es darum gehen, welche negative Glaubenssätze häufig mit Geld, Reichtum und Wohlstand verbunden werden. Warum? Weil diese negativen Glaubenssätze dich von Reichtum, Geld un Wohlstand abhalten.

Sprich´ einfach mit Menschen auf der Straße vor deiner Haustür und schneide in deinen Gesprächen mit ihnen das Thema Geld und Reichtum an. In 95% aller Fälle wirst du dabei eine gewisse Unsicherheit bzw. oft auch einen Hauch einer gewissen Trauer oder passiven Aggression in der Ausstrahlung dieser Menschen wahrnehmen.

Warum ist das so? Weil die meisten Menschen Geld mit schlechten Gefühlen verbinden. Sie verbinden Geld hauptsächlich mit „Geld verdienen“, also mit harter Arbeit und Tätigkeiten, denen sie nachgehen müssen, ohne es zu wollen. Sie glauben, es sei schwer, viel Geld zu verdienen und/oder oder ausschließlich durch Betrügerei möglich.

Das Fundament für Reichtum und Geld verdienen sind deine Glaubenssätze. Ob es sich um positive oder negative Glaubenssätze über Geld, Reichtum und Geld handelt, bestimmst du ganz alleine.

Die Voraussetzung dafür, dass du in deinem Leben jemals viel Geld verdienst und Reichtum erlangen kannst und dabei auch Spaß und Freude empfinden wirst, sind die richtigen Glaubenssätze in Bezug auf Geld und Reichtum.

Ohne diese kannst du auf Dauer, selbst wenn du im Lotto gewinnst, nicht viel Geld in deinem Leben halten. Es ist ein Fakt, dass die meisten Lottomillionäre einige Jahre nach dem unerwarteten Geldsegen nicht nur verschuldet, sondern auch depressiv sind. Weiterhin sind viele reiche Menschen trotz ihres hohen Einkommens stark depressiv und desorientiert im Leben. Das liegt daran, dass sie die wahren Mechanismen, die hinter Erfolg liegen nicht kennen, nicht verinnerlicht haben oder unbewusst nur auf Geld anwenden – ihre Glaubenssätze.

Um jetzt SOFORT dein Gehirn auf finanziellen Erfolg zu programmieren und alle Geld-Blockaden komplett aufösen zu können, sicher dir jetzt das kostenlose Coaching, indem du hier klickst >>

 

Wie lauten nun die 9 negativen Glaubenssätze, die viele Menschen in Verbindung mit Geld, Reichtum und Wohlstand in ihren Köpfen hegen?

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum: „Ich brauche Geld nur zum Überleben, als Sicherheit oder um ein halbwegs genüssliches Leben führen zu können.

Dies ist ein sehr beliebter Glaubenssatz, der häufig entsteht, weil sich Menschen nicht wirklich zum Reichtum verpflichtet haben. Ihnen wohnt nur wenig Motivation inne, weil sie Geld nicht deshalb besitzen wollen, um zu gewinnen, sondern um nicht zu verlieren. Das Reich werden muss mit einer klaren Aufgabe zusammenhängen, die nicht erfüllt ist, nachdem du eine gewisse Summe auf deinem Konto angehäuft hat.

 

Negative Glaubenssätze i. Vm. Geld und Reichtum – Nr. 2: „Ich versuche reich zu werden! – Wenn es nicht klappt, dann wär es auch OK für mich!“

Für dich darf absolut nichts anderes mehr in Frage kommen, außer das Ziel, das du dir steckst! Alle anderen Möglichkeiten dürfen dir nicht mehr logisch erscheinen. Es darf für dich auf deinem Weg zum Reichtum kein „Zurück“ mehr geben.

 

Negativer Glaubenssatz i.V.m. Geld und Reichtum #3: „Ich spreche oft mit anderen Menschen über meine Sorgen, weil ich glaube, dass ich dadurch meine Probleme besser verarbeiten kann.

Denke nicht an Probleme, sondern an Lösungen und sprich´ausschließlich mit Menschen über deine Probleme, die dir WIRKLCH weiterhelfen können und in Lösungen denken.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Reichtum und Geld – Nr. 4: „Reiche Menschen sind generell arrogant und überheblich!

Dieser Glaubenssatz wird uns oft von den Medien eingetrichtert und suggeriert. Die Wahrheit: Reiche Menschen sind häufig lebensfreudiger und spendabler, als der Durchschnittsmensch!

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 5: „Mein Umfeld beeinflusst mich nicht!“

„Sag´ mir, wer deine besten Freunde sind und ich sage dir, wer du bist….“ von J. W. Goethe.

Mehr muss ich dazu nicht sagen. Du wirst zu den Menschen, mit denen du dich umgibst. Wähle deshalb die Menschen, mit denen du dich umgibst, weise aus. Idealerweise nur Menschen, die die ähnlichen Ziele haben, wie du.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Reichtum und Geld – Nr. 6: „Ich muss für eine gewisse Zeit einen feststehenden Betrag an Geld  verdienen, der nicht höher sein kann als……“ 

Wenn du dich ausschließlich für Zeit bezahlen lässt, wirst dumit Sicherheit nie genug Zeit in deinem Leben haben-Selbst, wenn du die Arbeit liebst, für die du bezahlt wirst. Lass` dich für Ergebnisse bezahlen! Du musst nicht nur in dem Zeitraum Geld verdienen, in dem du arbeitest, da dir Systeme oder andere Menschen die Arbeit abnehmen können.

 

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 7: „Entweder habe ich Geld oder Liebe, Glück oder Geld oder, oder, oder. Ich muss mich im Leben zwischen finanziellen Erfolg und Erfolg in anderen Bereichen meines Lebens entscheiden.“ 

negative Glaubenssätze zu Geld, Reichtum und Wohlstand. Erfahre außerdem, wie du negative Glaubenssätze verändern kannst zu Geld und Reichtum.

Das ist totaler Quatsch, der den Menschen meist durch die Medien suggeriert wird. Reichtum mindert nicht deinen Erfolg in anderen Lebensbereichen, sondern stärkt, vergrößert und festigt ihn. Du musst dich im Leben genauso wenig zwischen Geld und Glück entscheiden, wie zwischen deinem Arm und Bein. Du kannst beides haben.

Negative Glaubenssätze i. V. m. Wohlstand und Geld – Nr. 8: „Es ist nicht genug Geld und Reichtum für alle Menschen da, die danach fragen! Das Geld ist bereits so auf der Erde verteilt, dass manche Menschen arm bleiben MÜSSEN“

Dies ist wahrscheinlich der Glaubenssatz, der mich persönlich am stärksten beschäftigt hat. Tatsache ist, dass der Mensch, weil er denken kann, neue Ideen erschaffen kann, die zu Kapital führen. Und dieses Kapital kann nur verdient werden, weil anderen Menschen durch diese Ideen Mehrwert geboten wurde. Geld kann aus dem „Nichts“ erschaffen werden. Das sollte dein neuer Glaube sein.

Negative Glaubenssätze i. V. m. Geld und Reichtum – Nr. 9: „Reiche Menschen haben nur Glück gehabt beuten andere Menschen aus!“

Um nicht zu sehr in´s Detail gehen zu müssen, nimm bitte einfach den Glaubenssatz an, dass reiche Menschen ihren Reichtum, in 99,9% der Fälle, wirklich verdient haben. Solltest du dies nicht glauben, wirst du entweder niemals reich oder du erkennst nur Möglichkeiten, Geld zu erhalten, durch die du tatsächlich andere Menschen ausnutzen musst.

Dies sollte niemals dein Ziel sein. Dein Ziel sollte sein, der Welt einen größeren Nutzwert zu bieten, als du von ihr an Geldwert forderst bzw. erhältst.

Zudem sollte so etwas, wie Zufall oder Glück für einen fortschrittlichen Menschen, wie dich, nicht existieren. Es gibt genug Reichtum für alle, denn Reichtum kann JEDER lernen.

 

So weit so gut.

Hinterfrage nun diese Glaubenssätze und schaue, bei welchem Glaubenssatz du einen inneren Widerstand verspürst. Das könnte nämlich darauf hindeuten, dass bei dir dort der Hund begraben liegt. Dann solltest du bei deiner Veränderung in diesem Bereich etwas genauer nachhaken.

Um nun wirklich in deinem Leben Reichtum anzuziehen zu können, ist es weiterhin von Nutzen, dass du dich nicht auf die Probleme mit Geld konzentrierst, sondern darauf fokussierst, dass es genug Reichtum für alle gibt. Auch für dich.

Wenn du einen Schuldenberg angehäuft hast, dann mache ein automatisches Programm zur Schuldentilgung und verbanne danach sofort jeglichen Mangel an Geld aus deinem Kopf. Beschäftige dich in deiner Vorstellung nur noch damit, wie du mit dem Reichtum umgehen würdest und was du mit ihm alles tun und kaufen könntest. Sieh´ den gegenwärtigen Mangel an Ressourcen als Motivation mehr vom Lebenzu erhalten. Nutze deine Willenskraft, dich in deinem Geist darauf zu fokussieren.

Um wirklich sofort nachhaltigen finanziellen Erfolg zu erzielen und diesen auch mit dem Erfolg in all´ deinen anderen Lebensbereichen zu koppeln, sicher dir das kostenlose Online-Coaching, in dem du hier klickst >> 

Die smart Methode: In 5 Schritte Ziele im Leben finden und langfristig erfolgreich werden

Ziele finden im Leben -Methode SMART - Ziele setzen - Ziele erreichen

Ziele im Leben finden mit der smart methode

Ich habe mir vorgenommen, den heutigen Beitrag nicht so lang zu schreiben. Mir haben dutzende Leser geschrieben, dass sie nicht so viel auf einmal verdauen können! Deshalb trete ich heute etwas kürzer.

In diesem Beitrag soll es darum gehen, wie du deine individuellen konkreten Ziele finden kannst im Leben. Zweitens wirst du erfahren, wie du deine Ziele tief in dich einbrennen kannst. So tief, dass du diese nach dem Gesetz der Anziehung mit mathematischer Sicherheit erreichen MUSST! Kurz gesagt, ich zeige dir, wie du im Leben Ziele finden und erreichen kannst.

Falls du den Drang verspürst, SOFORT durchzustarten und nicht nur deine Ziele finden, sondern auch deine erreichen möchtest, dann sicher dir das kostenlose Online-Coaching, indem du hier klickst >>

 

Folgende Situation verdeutlicht die Bedeutung der Thematik Ziele finden und Ziele setzen

Du arbeitest in einem Reisebüro und sollst einem Liebespaar darüber Auskunft geben, wo ihre Urlaubsreise hingehen soll.

Du fragst sie: „Ok, wo soll denn ihre Reise hingehen?“ Sie antworten: „Wir wollen an einen Ort, wo wir glücklich sind „Du fragst weiter: „Aber wo soll es denn ungefähr geografisch hingehen?“ Sie antworten: „Irgendwo, wo wir zufrieden sind, wo wir uns gut fühlen würden.“ Könntest du, als Reise-Berater, diesem Pärchen helfen? Könntest du wissen, wo sie ihren Urlaub verbringen wollen? Sicher nicht, du würdest ihnen nicht helfen können, weil du nicht in ihre Haut schlüpfen kannst.

Genau das tun jedoch die meisten Menschen mit ihrem Schicksal. Sie definieren nie klar genug ihre Ziele und Träume! Die meisten Menschen wissen nicht, dass sie mit ihren Gedanken ihr Schicksal formen. Wir müssen also zunächst unsere Träume und Ziele im Leben finden, bevor wir diese erreichen können.

Mir ist bewusst, dass zu dieser Thematik einige negative Sprichwörter existieren, die erschreckend oft im Volksmund gebraucht werden.

  • „Halte mal den Ball mal Flach.“
  • „Bäume wachsen nicht zum Himmel.“
  • „Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.“

Allein, wenn ich diese Sprichwörter höre, überkommt mich ein leichter Zwang, diese Geste auszuführen >>>Geste ansehen<<< Denn jene Menschen nutzen tagtäglich Erfindungen, die von Menschen gemacht wurden, die ihre Ziele gefunden und teilweise Jahrelang verfolgt haben. Beispiel: Thomas Alva Edison versuchte tausende Male eine Glühbirne zu bauen, bis es wirklich geklappt hat. Wäre das ohne glasklares Ziel möglich gewesen? Natürlich nicht.

Glaube an dich und an deine Ziele

Tatsache ist, dass es eine Kraft gibt, die sogar wissenschaftlich untersucht und bestätigt wurde (unter anderem durch Einsteins Relativitätstheorie), die uns das in unser Leben holt, woran wir vorwiegend denken. Grundvoraussetzung für die gezielte Nutzung dieser Kraft ist, dass wir uns im Klaren darüber werden, was wir wirklich wollen. Mit anderen Worten zuerst im Leben unsere Träume und Ziele finden.

Um deine Ziele dann auch wirklich erreichen zu können, musst du diese sehr tief in dich einpflanzen, da du sonst bei dem kleinsten Widerstand im Leben einknicken wirst. Am besten funktioniert das mit dem Ziele erreichen durch Visualisierung, weil die meisten Menschen sich Bilder besser merken können (darüber mehr in einem nächsten Beitrag).

„Jeder Gedanke an eine Form, der in der denkenden Substanz besteht, bewirkt die Erschaffung dieser Form, nach Richtlinien von Wachstum und Handlung.“ -Wallace Wattless (Autor der Neugeistbewegung)

 

Falls du den Drang verspürst, SOFORT durchzustarten und nicht nur deine Ziele finden, sondern auch deine erreichen möchtest, dann sicher dir das kostenlose Online-Coaching, indem du hier klickst >>

 

Wie du im Leben deine wahren Träume und Ziele finden kannst

1. Nimm´ dir die 10 Minuten Zeit und sammle ganz durcheinander alle Ziele und Träume, die Du gerne irgendwann erreichen möchtest. Stell dir dabei vor, dass du alles jetzt bereits haben könntest. Erkenne, was dir wirklich wichtig ist und was du wirklich möchtest, wenn du absolut keine Einschränkungen hättest.

 

Ziele setzen und erreichen mit der smart Methode

Ziele finden im Leben -Methode SMART - Ziele setzen - Ziele erreichen2. Finde deine 4 wichtigsten Ziele. Dein Ziel muss positive, spezifisch, erreichbar (bzw. angemessen), messbar und  terminiert sein Siehe SMART-Methode>>>

smart Methode #1: Ziel muss SPEZIFISCH sein
Was willst du genau erreichen? Es bietet sich an, das Ziel schriftlich zu fixieren. Eine solche Spezifikation sorgt dafür, dass dein Ziel konkret wird und sie ermöglicht, dass bei Zielankunft geprüft werden kann, ob alle Punkte der Spezifikation erfüllt sind und das Ziel tatsächlich erreicht ist.

smart Methode #2: Ziel muss MESSBAR sein
Wie kann festgestellt werden, ob ein Ziel erreicht wurde? In vielen Fällen ist es einfach, die Messgröße zu bestimmen.

smart Methode #3: Ziel muss ATTRAKTIV sein
Nur wenn ein Ziel dich ernsthaft reizt, wirst du alles dafür tun, dass das Ziel auch erreicht wird. Gleichzeitig sollte das Ziel aber weder zu hoch noch zu niedrig liegen, da es dich entweder über- oder unterfordern könnte.

smart Methode #4: Ziel muss REALISTISCH sein
Mit „erreichbar“ meine ich, dass du dir nicht das Ziel setzt, übermorgen auf den Mond  zu fliegen, wenn du heute noch hart für dein Geld arbeiten musst. Du könntest dir aber ein relativ hohes langfristiges Ziel setzen und kleinere Zwischenziele auf den Weg finden.

smart Methode #5: Ziel muss TERMINIERT sein
Existiert ein festes Datum, bis zu dem das Ziel erreicht werden soll? Es empfiehlt sich, ein Ziel stets mit einem konkreten Datum zu versehen. Dadurch spornst du dich selbst an, die nötige Aktivität zu entwickeln, um dein Ziel erreichen zu können.

 

Weitere Schritte der Zielsetzung mit der smart Methode

3. Finde Zwischenziele für deine 4 Ziele.

4. Überlege dir, was du in den nächsten Wochen bis Monaten tun kannst, um diesen Zielen näher zu kommen und tue diese Dinge.

5. Schreibe dir diese Ziele jeden Tag neu auf. Lies sie dir vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen einmal durch. Stell´ dir dabei bildlich vor, wie dein Leben aussehen würde, wenn dein Ziel bereits Realität geworden wäre. (leichter Ziele erreichen durch Visualisieren).

 

Okay!

Diese 5 einfachen Schritte solltest du gehen, um dir deine Ziele zu setzen und ich garantiere dir: Wenn du dran bleibst, wirst du all´ deine Wünsche, Träume und Ziele erreichen. Nun verabschiede ich ich mich mal wieder von dir und wünsche dir noch eine schöne und erfolgreiche Zeit.

Harvard-Studie über Ziele: Ziele aufschreiben und das 10-Fache im Leben erreichen!

Ziele aufschreiben - Ziele schriftlich fixieren - Harvard-Studie - erfolgreich werden - im Leben erreichen

Harvard-Studie: Wer sich Ziele setzt und diese Ziele aufschreibt, erreicht das 10-Fache in seinem Leben! Das belegt eine bekannte Harvard-Studie!

Hast du schon einmal etwas von der legendäre Harvard-Studie gehört? In dieser Studie geht es darum, wie effektiv es ist, seine Ziele aufzuschreiben, also schriftlich zu fixieren. In zahlreichen Büchern, in denen es um „Ziele setzen“ geht (u.a. Jörg Knoblauch, Brian Tracy, Dr. Rainer Zitelmann) wird immer wieder auf diese Studie verwiesen.

Worum geht es?

1979 gab es an der Harvard-Universität eine Untersuchung über den Werdegang von Absolventen. Die Studie erfolgte über einen Zeitraum von 10 Jahren. Hier die Ergebnisse:

  • Es wurde dokumentiert, dass 83% der Abgänger keine konkrete Zielsetzung für ihre Karriere hatten.
  • 14% der Absolventen wollten sich klare Ziele setzen für ihre Karriere, hatten diese jedoch nicht schriftlich fixiert. Diese 14% der Absolventen verdienten zehn Jahre nach ihrem Abschluss im Schnitt das Dreifache der Absolventen aus Gruppe 1, die sich keine festen Ziele setzen wollten.
  • Lediglich drei Prozent der Absolventen hatten sich klare Ziele für ihre Karriere gesetzt und wollten sich ihre Ziel aufschreiben. Diese drei Prozent verdienten im Schnitt das Zehnfache der Absolventen aus Gruppe 1, die keine festen Ziele hatten.

Ziele aufschreiben - Ziele schriftlich fixieren - Harvard-Studie - erfolgreich werden - im Leben erreichenDaraus lässt sich folgern, dass die Gruppe derjenigen, die sich ihre  Zielen schriftlich setzen und mit ihnen auseinandersetzen, sehr klein ist. Weiter lässt sich folgern, dass der Einkommensunterschied zwischen denjenige, die klare schriftliche Ziele haben und denen, die keine klaren Ziele haben, sehr groß ist.

Unter´m Strich hat diese Havard-Studie Folgendes bewiesen: Jene Menschen, die ihre Ziele aufschreiben, werden durchschnittlich 10 mal erfolgreicher und glücklicher im Leben, als jene, die es nicht tun. Unglaublich, oder?

Deshalb solltest du dir nicht nur Ziele setzen, sondern deine Ziele aufschreiben. Mit diesem kleinen Unterschied wirst mit Sicherheit überproportional erfolgreich werden. Erfolg bedeutet hier nicht nur viel Geld verdienen und ein hohes Einkommen haben, sondern vor allem auch glücklich werden. Versuche dir also nicht nur Ziele zu setzen, sondern diese Ziele auch aufzuschreiben!

Diese Erkenntnis kannst du auf sämtliche Ziele, Wünsche und Träume anwenden, die du hast.

Möchtest du wissen, wie du dir Ziele setzen und diese Ziele aufschreiben kannst? Dann schau dir diesen Beitrag zur SMART-Methode an und sicher dir das kostenlose Online-Coaching:

 

 

 

Erfolg in 2 Minuten – Was bedeutet Erfolg für dich wirklich?

Erfolg, erfolgreich

Erfolg in 2 Minuten

In diesem kurzen Blogpost soll es um das Thema Erfolg gehen.

Ja, ich weiß. Dir zu zeigen, wie du innerhalb von 2 Minuten Erfolg haben kannst, scheint ein bisschen mutig zu sein. Mir geht es aber gar nicht darum, wie du erfolgreich werden kannst. Mir geht es darum, dass du dir heute ein paar Minuten Zeit nimmst und überlegst, was erfolgreich sein für dich überhaupt bedeutet…

Wir leben in einer Gesellschaft, in der uns alle Menschen um uns herum, aber auch die Medien, Facebook und viele weitere Sachen, erzählen wollen, was es bedeutet, erfolgreich zu sein:

Dein Haus, dein Boot, dein Auto, deine 2,2 Kinder. Ein Beruf mit einem geregelten Einkommen. Ein halbwegs genüssliches Leben, bis der Tod naht.

Doch ist es wirklich das, was du willst?

Vielleicht sind viele Menschen deshalb nicht zufrieden mit ihrem Leben und in einem Hamsterrad gefangen, weil sie einen Erfolg haben wollen, nach einem Erfolg streben, der gar nicht ihrer Natur entspricht…

…den sie gar nicht selbst gewählt haben, sondern der ihnen von anderen Menschen vorgeschrieben wurde. So können sie niemals wirklich glücklich werden.

Nimm dir heute 5 Minuten Zeit. Schreib´ dir 3 Faktoren auf, die für dich dein persönlichen Erfolg ausmachen. Völlig losgelöst von dem, was dir deine äußeren Umstände oder deine Lebenssituation suggerieren. Völlig frei von dem, was andere Menschen vielleicht von dir erwarten.

PS: Wenn du mehr Erfolgsmomente in deinem Leben möchtest und erfolgreicher werden willst, dann sicher dir die kostenlosen Coachings, indem du hier klickst >>

 

Wie du mit 10 Eigenschaften erfolgreicher Menschen erfolgreicher werden kannst

10 Eigenschaften erfolgreicher Menschen mit denen du erfolgreich werden kannst.

Eigenschaften erfolgreicher Menschen erfolgreicher wirst. Mit diesen Eigenschaften werden Unternehmer, Verkäufer + Manager wirklich erfolgreich.

Es ist eine seltsame Wahrheit, dass die meisten Menschen keinen blassen Schimmer haben, was Erfolg eigentlich ist. Das liegt daran, dass sie nicht wissen, welche Eigenschaften erfolgreiche Menschen von erfolglosen Menschen unterscheiden.

Bevor ich dir in einigen weiteren Artikeln genau erläutere, was Erfolg WIRKLICH bedeutet (eine Definition nach jahrzehntelangem Studieren erfolgreichster Menschen der Welt)…

…werde ich dir heute die 10 wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher Menschen vorstellen, die auch dich in aller kürzester Zeit erfolgreich werden lassen – natürlich nur, wenn du sie auf dich und dein Leben anwendest.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #1: Sie handeln PROAKTIV

Erfolgreiche Menschen haben an irgendeinem Punkt in ihrem Leben verstanden, dass sie selbst die Verantwortung für ihr Leben und ihren Erfolg tragen müssen. Sie geben nicht, wie die meisten Menschen, den Umständen die Schuld für alles. Erfolgreiche Menschen konzentrieren sich ausschließlich auf die Lösung von Problemen. Sie packen die Dinge SOFORT an und setzen ihre Ideen direkt in die Tat um.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #2: Sie definieren sich und ihren Erfolg selbst

Erfolgreiche Menschen entscheiden stets selbst, was für eine Person sie sein wollen. Sie wissen, dass sie darüber bestimmen müssen, wie ihr Leben aussehen soll und was Erfolg für sie wirklich bedeutet. Sie lassen nicht zu, dass andere Menschen oder Umstände ihr Selbstbild definieren und/oder dass sie einer Vorstellung/Idealisierung von Erfolg hinterherjagen, die ihnen die Gesellschaft eingetrichtert hat, mit der sie niemals glücklich werden können.

Das ist auch der Grund, warum viele nicht glücklich mit ihrem Beruf sind.

Außerdem setzen sich erfolgreiche Menschen ihre eigenen Ziele, Werte und Maßstäbe . Sie messen und vergleichen sich NICHT mit anderen, sondern nur mit sich selbst. Aus diesem Grund kreieren sie ihre ganz persönliche Version von Erfolg in ihrem Leben.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #3: Sie kontrollieren ihre Aufmerksamkeit

Erfolgreiche Menschen haben verstanden, welche wichtige Rolle der Input, den sie über unterschiedliche Kanäle erhalten (sei es Internet, Fernsehen, Radio, andere Menschen) eine große Rolle für ihr Denken, Leben und ihren Erfolg im Leben spielt. Aus diesem Grund achten sie sehr gewissenhaft darauf, welchen Einflüssen sie sich aussetzen und welchen lieber nicht.

Außerdem wissen sie, dass sie der Durchschnitt der Personen sind, mit denen sie am meisten Zeit verbringen. Aus diesem Grund achten sie darauf, sich stets mit positiven menschen zu umgeben, die sie unterstützen, motivieren, ihnen zuhören und die die selbsen/ähnliche Ziele in ihrem Leben verfolgen.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #4: Sie verlassen ihre Komfortzone

Erfolgreiche Menschen haben gelernt, für ihren Erfolg im Leben auch mal Risiken einzugehen und über sich selbst hinauszuwachen. Sie verlassen regelmäßig ihre Komfortzone, um neue Erfahrungen sammeln zu können.

Sie scheuen sich nicht davor, Dinge zu tun, die für sie anfangs schwierig erscheinen oder vor denen sie Angst haben. Das tun sie wissen, dass sie einzig und allein durch neue Erfahrungen erfolgreich werden können.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #5: Sie nutzen das ParetoPrinzip

Erfolgreiche Menschen arbeiten an den 20%, die für 80% des Ergebnisses sorgen. Dieses Konzept nennt sich auch „Pareto Prinzip“.Sie haben verstanden, dass ein himmelweiten Unterschied zwischen produktiv sein und beschäftigt sein existiert. Sie konzentrieren sich Sie NUR auf das Wesentliche und suchen ständig nach Aufgaben mit dem höchsten Mehrwert und erledigen diese.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #6: Sie wissen, dass Erfolg nicht über Nacht passiert

Erfolgreiche Menschen haben verstanden, dass Erfolg nicht in Sprüngen oder über Nacht passiert. Sie wissen, dass Erfolg die Summe aus unzähligen kleinen Schritten ist, die sie jeden Tag erfolgreich abschließen und erledigen müssen. Deshalb konzentrieren sie sich darauf, jeden Tag einen Fortschritt (sei er noch so klein) zu machen. Denn sie wissen, dass jene kleine Fortschritte zukünftig das Tor zu großen Gelegenheiten für sie öffnen wird.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #7: Sie lieben Fehler und wenn sie scheitern, geben sie niemals auf und lernen aus ihren Fehlern

Erfolgreiche Menschen wissen, dass Fehler und Misserfolg auf dem dem Weg zum Erfolg unbedingt nötig sind. Sie sind es schließlich, die Wachstum und die Lektionen mit sich bringen, aus denen sie lernen können. Erfolgreiche Menschen scheitern, wie jeder andere Mensch auch, sie bleiben jedoch NIEMALS liegen und machen immer weiter. Diese Hartnäckigkeit lässt sie auf lange Sicht sehr erfolgreich werden.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #8: Sie managen sich und ihre Zeit

Erfolgreiche Menschen haben verstanden, dass ZEIT ihre wertvollste Ressource ist, mit der intelligent und sorgsam umzugehen ist. Sie planen im Vorfeld, setzen Prioritäten, verankern produktive Gewohnehiten und schaffen es dadurch, in der selben Zeit mehr zu erledigen, als die meisten anderen Menschen.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #9: Sie lernen lebenslang

Erfolgreiche Menschen haben verstanden, dass sie selbst, ihr Gehirn und ihr Leben stagniert, sobald sie aufhören, Neues zu lernen. Aus diesem Grund bilden sie sich stets in ihren Interessengebieten wieter: Sie lesen täglich Bücher und Zeitschriften oder schauen sich Videos, Seminare und Workshops an.

 

Eigenschaften erfolgreicher Menschen #10: Sie vertrauen und haben Geduld

Erfolgreiche Menschen vertrauen in sich und ihren Erfolg. Sie wissen, dass sich die kleinen Aufgaben, die sie jeden Tag im Vertrauen mit Liebe erfolgreich meistern, sich summieren und dass es lediglich etwas Zeit braucht, bis sie dort ankommen, wo sie sein wollen.

Das waren schon die 10 der wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher Menschen. Falls du nun erfahren möchtest, wie du SOFORT in jedem Lebensbereich erfolgreich werden und dein Leben auf ein völlig neues Level heben kannst, dann sicher dir jetzt das kostenlose Coaching, indem du hier klickst >>

 

4 Schritte Erfolgsformel, mit der du all deine Ziele im Leben erreichen kannst

4 Schritte Erfolgsformel, die dir Erfolg in allen Lebensbereichen garantiert. Ekelmann, Stelljes, Einstein nutzen diese Erfolgsformel.

Wie du mit einer uralten 4 Schritte Erfolgsformel dein gesamtes Leben verändern kannst und all deine Ziele im Leben erreichen wirst

Heute möchte ich dir  eines der größten Geheimnisse der Persönlichkeitsentwicklung verraten. Dieses geheime 4 Schritte Erfolgsformel haben schon viele große Persönlichkeiten genutzt. Sie haben sie genutzt, um ihr Leben und die Leben anderer zu verändern. Und, um erfolgreich zu werden und ihre Ziele zu erreichen.

Zu nennen sind hier zb. Ekelmann, Kris Stelljes. Oder Unternehmer der Vergangenheit, wie Werner Simens, Henry Ford oder Andrew Carnegie. Aber auch Albert Einstein und viele andere Wissenschaftler der Geschichte.

Viele gegenwärtig lebende erfolgreiche Menschen (zb. Schauspieler, Unternehmer, SelfMade Millionäre) nutzen diese geheime Erfolgsformel, um aus dem „Nichts“ reich und erfolgreich zu werden und sich all ihre Wünsche erfüllen zu können.

Und weißt du, was das Beste daran ist?

JEDER KANN ES! Auch du kannst diese 4 Schritte für dich entdecken, in in deinem Leben anwenden und dir all deine kühnsten Träume erfüllen!!!

 

Wie lauten nun die 4 Schritte Erfolgsformel, die dein gesamtes Leben verändern kann?

 

4 Schritte Erfolgsformel – Schritt #1: Setze dir ein Ziel

Um dir deine Wünsche erfüllen zu können, ist es absolut notwendig, dass du dir darüber im Klaren bist, welche Ziele und Träume du momentan überhaupt hast.

Wenn du kein Ziel hast, dann weißt du auch nicht, in welche Richtung du derzeit gehst. In welche Richtung du steuern musst, um deine Ziele im Leben erreichen zu können. Und wenn du nicht weißt, in welche Richtung du gehen musst, dann wirst du auch NIRGENDWO ankommen.

Du musst dir also ganz klar vor Augen halten, was du erreichen willst und in welchem Bereich deines Lebens du erfolgreich werden möchtest…

An welchem Ort der Welt willst du leben? Wie viel Geld möchtest du wie verdienen? Dein Körper… wie soll er aussehen? Wie soll dein gesamtes Leben aussehen? Welche Gefühle fühlst du dabei? Die Antworten auf diese Fragen müssen dir glasklar sein!

Wenn du dein Leben verändern möchtest und dir all deine Träume erfüllen willst, dann ist der erste Schritt dazu Folgender. Du musst dir genau bewusst machst, wie dein zukünftiges Leben aussehen soll und dass du NICHTS anderes akzeptierst.

 

4 Schritte Formel – Schritt #2: Handle sofort und beständig

Eine weitere Eigenschaft verbindet ausnahmslos alle erfolgreichen Menschen: Sie treten SOFORT in Aktion und handeln dort, wo sie sich derzeit befinden. Nicht erst, wenn sie den Abschluss in der Tasche haben. Nicht erst, wenn sie genug Geld haben und auch nicht erst morgen…

sondern noch heute – direkt nachdem sie sich für ein Ziel entschieden haben.

Nimm dir ein Ziel und fang´ sofort an – egal, ob du Erfahrungen oder Wissen hast, oder nicht. Du wirst alle Ressourcen auf deinem Weg anziehen, wenn du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst und dir immer und immer wieder vorstellst, wie dein zukünftiges Leben aussehen wird.

 

4 Schritte Erfolgsplan – Schritt #3: Überprüfe deine Erfolge und ändere deinen Kurs:

So gut, wie alle Menschen, die sich mit Erfolg beschäftigen und all ihre Ziele im Leben erreichen wollen, werden auf Hindernisse stoßen. Viele Hindernisse. Dabei solltest du beachten:

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. -Albert Einstein

Wenn du bemerkst, dass irgendetwas auf deinem Weg nicht klappt, nachdem du es ausgiebig untersucht und probiert hast, dann ändere den Kurs und suche nach anderen Mitteln und Wegen, dir deine Träume erfüllen zu können.

Beispiel: Im Internet Marketing: andere Besucher-Quelle, anderes Network Marketing System usw.

Wenn du dein Leben verändern und erfolgreich werden willst, dann musst du dich ständig fragen: „Sind meine Ziele heute noch aktuell oder habe ich mich verändert?“ „Funktioniert das, was ich heute mache und wird es noch morgen funktionieren?“

Hinterfrage dich jederzeit kritisch, ob du dich noch auf dem richtigen Weg befindest. Wenn NEIN, dann ändere die Richtung, in die du dich bewegst. Hier findest du 3 Richtungen, die langfristig funktionieren und dich erfolgreich machen.

4 Schritte Erfolgsformel – Schritt #4: Mach´ so lange weiter, bis du dir deine Träume und Wünsche erfüllen konntest

Wenn du dich für ein Ziel entschieden hast, sofort handelst, jede freie Minute damit verbringst, dir deine neue Zukunft vorzustellen und bereit bist, alles dafür zu geben, dann wirst du mit der Zeit alle Talente und Ressourcen anziehen, die du benötigst, um deine Ziele im Leben erreichen zu können.

Falls du dir jetzt die vollständige und ausführliche 4-Schritte Formel sichern möchtest… (erklärt von Kris Stelljes, der sich, nach eigenen Angaben, dank dieses 4-Schritte Erfolgsplans vom Fließbandarbeiter zum Online Unternehmer mit Millionen Internet Business hochkatapultiert hat)

Dann schaue dir folgendes Video von Kris Stelljes an:

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCzEK8BjmfxB1qzHfGGXUmJw

Wie du die 2 größten Motivatoren der Menschen anwenden und erfolgreich werden kannst

2 größten Motivatoren der Menschen in deinem Leben anwenden kannst, alle Ziele erreichen wirst in deinem Leben und erfolgreich wirst.

Wie du durch das Verstehen und Anwenden der 2 größten Motivatoren der Menschen all deine Lebensziele ohne Anstrengung erreichen kannst (Teil2)

Heute schauen wir uns an, wie du, ohne Anstrengung und Willenskraft, all deine Ziel erreichen kannst. Wie? Indem du das Wissen aus dem letzten Blogartikel in deinem Leben praktisch anwendest.

>>Hier klicken und zum letzten Blogbeitrag gelangen<<

Noch einmal zusammengefasst: Jedes Verhalten, das du an den Tag legst, jede Handlung die du ausführst/nicht ausführst, so banal sie auch erscheinen mag, lässt sich auf die 2 größten Motivatoren der Menschen zurückzuführen. Also darauf, dass du:

 1. duch das Ausführen/Unterlassen dieser Handlung Freude (positive Gefühle) gewinnen willst

2. durch das Ausführen/Unterlassen dieser Handlung Schmerz vermeiden (negative Gefühle vermeiden) willst

In jeder Situation und mit jeder Handlungen erschafft dein Gehirn (unbewusst) neue Schmerz- und Freudeverbindungen, die sogenannten Neuro Assoziationen. Ob du nun mit einer bestimmten Handlung Schmerz oder Freude verbindest, bestimmt dein gesamtes zukünftiges Denken und Verhalten. Und dieses wiederum bestimmt, mit welcher Geschwindigkeit du deine Ziele erreichen kannst.

Deine Neuro Assoziationen bestimmen maßgeblich, wie du denkst, wie du dich fühlst und wie du dich verhältst, da unser Denken und Handeln nachweisbar zu über 95% unbewusst passiert!

 

Disziplin ist schwächer, als deine Neuro Assoziationen

2 größten Motivatoren der Menschen in deinem Leben anwenden kannst, alle Ziele erreichen wirst in deinem Leben und erfolgreich wirst.Wenn du dein Ziele erreichen möchtest, wenn du erfolgreich werden möchtest, wenn du dein Leben wirklich verändern möchtest, dann hast du keine andere Wahl, als vorab deine Neuroassoziationen zu verändern. Anders ist es nicht möglich, da dein Denken und Handlungen größtenteils unbewusst passieren.

Die meisten Menschen versuchen ihr Verhalten zu beeinflussen, indem sie ihre Handlungen bewusst verändern, ohne ihre geistige Einstellung und ihre Neuro Assoziationen zu wandeln. Dies ist fatal, denn unsere Neuro Assoziationen sind der Grund dafür, dass wir unsere derzeitgen Handlungen überhaupt erst ausführen.

Wir können das Verhalten und die Neuro Assoziationen mit einem Unkraut und dessen Wurzeln vergleichen. Hierbei steht das Unkraut für das Verhalten und die Wurzeln für die Gedanken bzw. die Neuro Assoziationen eines Menschen. Jeder von uns weiß, dass ohne Wurzeln aus der Erde gezogenes Unkraust, unaufhörlich nachwächst.

Und genau so verhält es sich auch mit unseren Resultaten und unser Verhalten. Unser Denken ist die eigentliche Ursache für all unsere Handlungen und unsere Ergebnisse.

 

4 praktische Schritte, die du gehen musst, damit du deine Ziele erreichen kannst und wirklich erfolgreich werden wirst 

Es existieren tatsächlich 4 einfache Schritte, die du gehen musst, um in kürzester Zeit:

Haekchen-Abhaken-Haken all deine Ziele erreichen zu können,

Haekchen-Abhaken-Haken erfolgreich werden zu können

Haekchen-Abhaken-Haken dein Leben radikal verändern zu können.

 

2 Motivatoren der Menschen anwenden – Schritt 1: Hebelwirkung aufbauen:

Mach´ dir klar, dass sich etwas verändern muss. Nicht sollte, nicht könnte, sondern MUSS. Mach´ dir klar, dass du deine Ziele erreichen willst und, dass du erfolgreich werden willst. Alles, was im Widerspruch mit deinen Wünschen steht, akzeptierst du nicht mehr.

Verstehe weiterhin, dass du es verändern musst und niemand sonst. Nicht deine Mitmenschen, nicht der Staat, sondern nur du. Denn sobald du die Verantwortung an andere Menschen oder äußere Umstände abgibst, verlierst du sofort deine Macht über dein Leben.

Es existiert IMMER ein Weg, durch den du deine Ziele erreichen und erfolgreich werden kannst. Mach´ dir bewusst: Du kannst dein Leben nach deinen Vorstellungen verändern, indem du die 2 größten Motivatoren der Menschen anwendest.

 

2 Motivatoren der Menschen anwenden – Schritt 2: Verbinde Schmerz mit dem, was du nicht möchtest und Freunde mit dem, was du möchtest.

Stelle dir immer häufiger vor, wie traurig dein Leben in 1, 2 oder 10 Jahren aussehen wird, wenn du jetzt nicht handelst bzw. falsch handelst. Verbinde massig negative Gedanken, Gefühle und innere Bilder mit all dem, was du nicht möchtest.

Stell dir auf der anderen Seite immer öfter vor, wie toll dein Leben 1, 2 oder in 10 Jahren aussehen wird, wenn du deine Ziele erreichen konntest und einen Weg gefunden hast, erfolgreich werden zu können. Verbinde massig positive Gedanken, Gefühle und innere Bilder mit all dem, das du dir wünschst.

Lass´ den Schritt 2 zu einer deiner Gewohnheiten werden. Erschaffe dir in deinem Kopf dein eigenes Kino und stelle dir die Auswirkungen deines Handlungen in der Zukunft vor.

 

2 Motivatoren der Menschen anwenden – Schritt 3: „pattern interrupt“ Negative Gewohnheiten durchbrechen:

Beobachte deine Gewohnheiten, die du in Bezug auf deine Neuro Assoziationen automatisch ausführst, da du unbewusst, aufgrund des Ausführens deiner Gewohnheiten Freude gewinnst und Schmerzen vermeiden möchtest.

 

2 Motivatoren der Menschen anwenden – Schritt 4: Ersetze deine alten Gewohnheiten durch neue Gewohnheiten, die dir dabei helfen, deine Zielen erreichen und erfolgreich werden zu können:

Unterbrich deine Gewohnheiten radikal und ersetze sie durch eine vollkommen neue Verhaltensweise, bis diese zu einer neuen Denk- und Verhaltens Gewohneheit geworden ist.

Um dafür zu sorgen, dass der ganze Prozess des Umprogrammierens positiv von dir assoziiert wird, solltest du dich während des gesamten Vorgangs für Erfolge belohnen.

 

error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.