Archive

Category Archives for "Philosophische Grundlagen + Neugeistbewegung"

Das richtige Denken – Das richtige Mindset aus dem SGR-Programm

Was bedeutet das richtige Denken und das richtige Mindset aus dem SGR-Programm und wie kann ich richtig denken, fühlen und richtig handelnHeute möchte ich dir 5 Punkte erläutern, die im Kontext der Wissenschaft des Reichwerdens (SGR-Programm), das richtige Denken (Mindset) beschreiben. Ich persönlich liebe das Arbeiten mit der Wissenschaft des Reichwerdens, denn sie scheint mir eine der leichtesten und effektivsten wissenschaftlichen Anleitungen, mit denen du das Gesetz der Anziehung verstehen, verinnerlichen und anwenden lernst. Hier, im gratis Online-Seminar, lernst du mehr >>>

Hier klicken und mehr lesen

Wie du dir endlich deine Ziele, Wünsche und Träume erfüllen kannst.

Bist du bereit, dieses Jahr dein Leben wirklich zu verändern?

Es ist einfach, das neue Jahr voller Optimismus, Enthusiasmus und Neujahresvorsätzen zu starten. Aber wenn du dir wirklich deine Ziele, Wünsche und Träume erfüllen möchtest, musst du dir große und kristallklare Ziele setzen. Viele Menschen haben ein riesiges Problem mit diesem essentiellen Schritt, weil Sie ihr Selbst aus ihrer Vergangenheit ableiten. Darus lässt sich ableiten, das sie nicht verstehen, wie/dass sie ihre Wünsche verwirklichen können.

Hier klicken und mehr lesen

5 Schritte, mit denen du die Dinge ins Leben ziehen kannst, die du willst

5 Schritte, mit denen du das in deinem Leben anziehst, was du wirklich willst

Wir alle streben danach, großartige Dinge zu sein, zu tun oder zu haben.

Dinge ins Leben ziehen kannst. Egal, ob du Geld, Liebe, einen Partner, Glück oder Fülle in dein Leben ziehen willst.Doch die meisten von uns ziehen nicht die Ergebnisse in ihrem Leben, die sie sich eigentlich tief in ihren Herzen wünschen. Wir haben nicht genug Geld, Liebe, Erfolg oder Spaß an unseren täglichen Aufgaben. Viele Menschen, die sich mit „Erfolgscoaching“ beschäftigen, fragen sich oft: „Wie kann ich nur die Dinge in mein Leben anziehen, die ich mir wünsche?“

Nun, zunächst einmal müssen wir folgende Wahrheit verstehen: Größe existiert in uns allen. Jeder von uns ist in der Lage, das in sein Leben anzuziehen, was er sich wirklich wünscht. Es liegt einzig und allein an uns, diese Macht, die in der Tiefe unseres Geistes verborgen liegt, ans Tageslicht zu bringen und aktiv zu nutzen. Wir tragen diese grenzenlose Macht in uns. Wir müssen sie nicht erst erwerben, sondern einfach nur lernen, diese in unserem Leben anzuwenden.

Hier klicken und mehr lesen

Zusammenfassung: Wallace D. Wattless – Positives Denken und richtiges Handeln lernen

positives Denken und richtiges Handeln all deine Ziele, Wünsche und Träume erfüllst und glücklich, erfolgreich und reich wirst.

Richtiges und positives Denken lernen – Erster Teil des Puzzles

 

Positives Denken durch Akzeptanz

Du musst dir klar machen, dass die Welt und alles, was du auf ihr findest, nicht abgeschlossen aber für den jetzigen Zeitpunkt vollkommen ist. Nichts auf der Welt und von deiner Lebenssituation darf „falsch“ für dich sein, außer deine persönliche Einstellung zu den Dingen. Alles entwickelt sich weiter. Alles musste passieren, damit das „Jetzt“ existieren kann, und das „Jetzt“ muss so sein, damit die Zukunft existieren kann.

 

Veränderung

Du hast die Möglichkeit im „Hier und Jetzt“ bestmöglich zu denken und zu handeln, um deine zukünftige Lebenssituation zu deinen Gunsten und nach deinen Wünschen und Träumen zu beeinflussen. Sieh´ dich und die Menschen stets als große Persönlichkeiten an, die sich weiterentwickeln.

 

Bewusstsein darüber, was du willst

Du findest den richtigen Weg, wenn du auf die Impulse deiner Seele hörst und erkennst, was du wirklich willst und was im Moment wirklich zutun ist. Setze dir Ziele und erschaffe dir eine Vision deines zukünftigen Selbst.

 

Dein Ideal

Damit du dieses Wissen praktisch anwenden kannst, musst du ein Idealbild von dir in deiner Vorstellung kreieren und immer und immer wieder in deinem Geist visualisieren, bis es tief in deinem Unterbewusstsein eingebrannt ist.

Sei dir darüber im Klaren, dass all´ das , was du benötigst, bereits in dir ist., Oder, dass du wissen wirst, wo du es herbekommst, wenn die Zeit reif ist und du anfängst, positives Denken zu praktizieren.

 

„Die bildliche Vorstellungskraft ist ALLES! Sie ist die Vorschau auf die zukünftigen Attraktionen des Lebens.“ Albert Einstein (theoretischer Physiker und Nobelpreisträger)

Wenn du dir vorstellst, wie du etwas bist, hast oder kannst, dann wirst du dir langsam genau das aneignen, was du dir vorstellst. Du erhälst Impulse, was zutun ist, um das, was du dir vorstellst, zu verwirklichen. Außerdem ziehst du unbewusst alles an, was zu deinem visualisierten Selbst passt. Zb. kannst du dich in jeder Situation als bedeutender Arzt oder Rechtsanwalt sehen.

Das solltest du so lange tun, bis dieser Gedanke automatisiert in deinen Gedankenstrom auftritt und du dabei ein entsprechend positives Gefühl immer stärker spüren kannst. Du musst das visualisierte Bild als Tatsache über dich und dein Leben ansehen.

Wenn du das Bild aufrecht erhältst und dementsprechend handelst, wirst du alle Dinge anziehen, die du benötigst. Du darfst aber nicht in Eile und Angst verfallen, da du sonst den Pfad verlieren könntest!

„Wie auch immer du gewohnheitsmäßig über dich denkst, das bist du. Du musst dir eine bessere Meinung über dich zulegen und dir klar machen. Dass du ein Wesen mit grenzenloser Macht bist.“ – Wallace D. Wattless (Autor der Neugeistbewegung)

Bevor wir uns das richtige Handeln genauer anschauen, möchte ich dich noch auf das kostenlose Coaching aufmerksam machen, das dir erklären wird, wie du richtiges Handeln und richtiges Denken lernen und damit erfolgreich werden kannst (klicke dafür hier) <<

 

Das richtige Handeln und Verhalten – Zweiter Teil des Puzzles

Viele Menschen denken“ Ach, wenn ich erst einmal dies oder das habe, dann werde ich..“  Falsch, du kannst nur JETZT, da sich deine Zukunft aus dem JETZT entwickelt! Du kannst nur im jetzigen Moment handeln, um die visualisierte Gedanken-Form umzusetzen und dir alles anzueignen, was du vor deinem geistigen Auge siehst.

Das positive Denken zieht die Dinge und Gedanken an, die du benötigst. Handeln musst du im Hier und Jetzt, auch wenn dein Verhalten (wie immer) zu 95 % unbewusst abläuft – mit dem Unterschied, dass deine unbewussten Verhaltensweisen und alles außerhalb von dir, aufgrund deines positiven und richtigen Denkens, mehr und mehr für die Erfüllung deiner Ziele, Wünsche und Träume arbeitet.

Mach´ alle Dinge, die du tust bestmöglich und mit vollem Einsatz dort, wo du dich jetzt befindest, in dem Vertrauen, dass du an den Ort kommst, an den du kommen möchtest. WICHTIG: Mache die Dinge, die du tust, vollständig, wirksam und niemals nur halb abgeschlossen!

Wenn du anfangs nicht sicher bist, ob du etwas gut tust, dann sammle zuerst Sicherheit, indem du richtiges, positives Denken anwendest und tue es erst dann, wenn du den inneren Impuls verspürst, genau das zu tun! Diesen inneren Impuls spürst du auch, wenn du Angst hast oder dir etwas nicht traust. Anhand dieses Impulses merkst du, was zutun ist (bzw. oder oft zutun wäre, wenn du dir nicht traust, zu handeln).

 

„Mach´ den ersten Schritt im Vertrauen! Du musst nicht den ganzen Weg zu sehen, mach´einfach den ersten Schritt!“  Martin Luther King Jr.(am. Baptistenpastor u. Bürgerrechtler)

Tue anfangs kleine Dinge auf großartige Weise und zwar dort, wo du gerade bist. Wenn du dabei richtig und positiv denkst und handelst, werden bald größere Aufgaben auf dich zukommen.

Beginne, dich als „jemand Besonderes“ hervor zutun. Habe absolutes Vertrauen in dich und das Prinzip des Erschaffens, das dir alles gibt. Tue alles, was zutun ist, aber handle niemals in Eile oder aus Angst. Handle nie ohne wirklich den Impuls zu verspüren, dass es richtig ist, genau das zu tun. Auch, wenn alles negativ scheint, entwickelt es sich gerade zum Positiven, wenn du positiv und richtig denkst und handelst.

Bald werden Menschen auf dich zukommen, die sich deinen Urteilen fügen und von dir geführt werden wollen. Belehre Menschen nicht, aber hilf ihnen, sobald sie auf dich zukommen. Finde eine Möglichkeit, deine Dienste Menschen bereitzustellen, die sie momentan benötigen.

Schon bald werden größere Aufgaben auf dich zukommen, die du wieder auf großartige Art und Weise erledigen solltest.

 

Dann beginnt der Kreislauf von vorn…

nur, dass deine Aufgaben dieses Mal größer und bedeutungsvoller sind, als zuvor. Indem du wieder alles so tust, wie ich dir hier sehr kurz und knapp erklärt habe, wirst du in eine Positiv-Spirale gesogen, durch die du immer erfolgreicher wirst (und bekannter wirst).

Dieser Artikel war extrem theoretisch, wie du sicher bemerkt hast. Deshalb solltest dir genau überlegen, wie du das Wissen auf dein Leben übertragen kannst! Die Grundlage für das „Erfolgreich werden“ ist, dass du damit anfängst, richtiges Handeln und richtiges Denken zu lernen und zu praktizieren.

>> Um JETZT wirklich durchzustarten, empfehle ich dir das kostenlose Coaching, das dir dabei helfen wird, richtiges Handeln und positives Denken zu lernen, um erfolgreich werden zu können.

Nun verabschiede ich mich mal wieder von dir und hoffe, dass du das Gelernte erfolgreich in dein Leben integrieren kannst und damit sehr erfolgreich und glücklich wirst!

Durch positive Psychologie glücklich, erfolgreich und reich werden

Positive Psychologie Richtiges Denken und richtiges Verhalten macht dich glücklich, erfolgreich und reich Glück, Gesundheit und Reichtum

Das Geheimnis des Lebens: Wie du durch positive Psychologie glücklich, erfolgreich und reich werden kannst und dir alle Wünsche erfüllst

Hast du dir jemals die Frage gestellt, warum manche Menschen unfassbar viel in ihrem Leben erreichen, während andere bereits bei den kleinen Herausforderungen des Alltags kämpfen und scheitern? Warum sind manche Menschen ständig depressiv und von Ängsten geplagt, während andere Menschen zeitgleich die Erschaffung neuer Welten planen? Ganz einfach. Sie wenden die Prinzipien positiver Psychologie in ihrem Leben gegen sich an.

 

Warum ist die Kluft zwischen arm und reich, glücklich und unglücklich, erfolgreich und erfolglos soo groß??

Die Antwort liegt natürlich in positiver Psychologie. Aber viele Menschen werden nun antworten. „Weil die Erfolgreichen Glück gehabt haben.“ „Weil die Reichen reich geboren wurden.“ „Weil die Genies so genial geboren wurden.“ „Es ist einfach „nun mal“ alles so, wie es ist und ich kann nichts daran ändern.“ „Ich bin das Produkt der Umstände und kann nichts an meinem Leben verändern!“

Dann stell ich die Frage: Warum konnten dann die meisten sehr bekannten und erfolgreichen Menschen der Vergangenheit so erfolgreich werden? Viele von ihnen hatten beispielsweise weder genügend Geld, bevor sie erfolgreich wurden, noch die Vorstellung, wie ein Klassenzimmer von innen aussieht!

Ich spreche hier zb. von Abraham Lincoln, George Washington, Benjamin Franklin oder Andrew Carnegie,der seinerzeit der reichste Mensch der Welt war!

 

Einige Beispiele aus der heutigen Zeit

Marc Zuckerberg, der, während seines Informatik- und Psychologiestudiums, das soziale Netzwerk „facebook“ gründete und damit später Milliardär wurde.

Einige Beispiele aus Deutschland: Kris Stelljess, der, nach seiner Fahrzeuglackiererausbildung mit 23 Jahren, aus dem Nichts ein Internet-Business mit Millionenumsatz aufbaute. Danny Adams, der, mit seinem Hauptschulabschluss für Schwererziehbare und seinem 80%-Schwerbehindertenpass, einer der führenden Coaches für positive Psychologie und Unternehmer Deutschlands wurde.

In all´ diesen Fälle siehst du Menschen, die an irgendeinem Punkt in ihrem Leben damit angefangen haben, die Dinge auf eine bestimmte Art und Weise zu tun. Um jedoch diese bestimmte Art und Weise zu erkennen, die für sie speziell zum Erfolg und Glück führt, mussten sie zunächst anfangen, auf eine bestimmte Art und Weise zu denken!

Wie du positive Psychologie lernen und damit erfolgreich werden kannst, werden wir uns in diesem und den nächsten Artikeln genauer anschauen.

Zuvor möchte ich dich aber noch auf die wahrscheinlich schnellste Anleitung aufmerksam machen, richtiges Handeln und positives Denken zu lernen und damit erfolgreich zu werden. >> Hier kannst du dir Die Wissenschaft des Reichwerdens kostenlos downloaden <<

 

Die Grundlagen positiver Psychologie, um positives Denken und richtiges Verhalten lernen zu können:

Positive Psychologie Richtiges Denken und richtiges Verhalten macht dich glücklich, erfolgreich und reich Glück, Gesundheit und ReichtumAls Erstes musst du dir wirklich klar machen, dass jeder, wirklich absolut jeder Menschen etwas besonderes werden kann. Und zwar genau das, was er sein will. Wir erhalten alle die selben wesentlichen Kräfte und Möglichkeiten. Alle von uns tragen in uns eine Art Kraft, die uns, wenn wir diese richtig gebrauchen, alles gibt, was wir benötigen. Wir können unsere geistigen Fähigkeiten sehr stark entwickeln. In jede beliebige Richtung und theoretisch ohne Begrenzung. Mit dieser Kraft lassen sich auch alle Widerstände und störende Umstände aus dem Weg räumen oder überwinden.

„Das Gehirn formt nicht den Menschen, sondern der Mensch sein Gehirn.“- Wallace D. Wattless (Autor der Neugeistbewegung)

Nur du selbst stehst dir im Weg

Das Einzige, was uns an diesem Wachstum hindert, sind wir selbst. Unbewusst setzt sich jedoch stets unsere wahre Natur durch. Das, was wir eigentlich wirklich sein wollen. Diese Wahrheit wird durch fremde Beeinflussung (soz. Umfeld, Medien – va. in frühster Kindheit) verdeckt. Wir müssen daher genau feststellen, was wir wirklich im Leben tun wollen. Warum? Damit wir uns nicht einbilden etwas zu wollen, was wir tief in uns eigentlich NICHT sein, tun oder haben möchten.

Viele Menschen tun genau das. Sie wundern sich dann, warum sie zb. im Studium und Beruf so viel Energie aufwenden müssen, um zu lernen. Was wir wirklich wollen, können wir herausfinden, indem wir spüren, was uns am stärksten positive Gefühle gibt!

„Folge deinen Glücksgefühlen und das Universum wird dir Türen öffnen, wo  früher nur Wände waren.“  Joseph Campbell (amerik. Professor und Autor der Mythologie)

 

Einige weitere Punkte, die ich immer und immer wieder gelesen habe und auch selbst überzeugt bin, dass du sie beachten musst, um positive Psychologie und richtiges Verhalten lernen zu können, sind Folgende:

-dass du deine Angst zu scheitern, soziale Angst oder andere unbegründeten Ängste vertreibst, da diese dein „wahres Selbst“ verdecken

-dass du mangelnde Gesundheit und Geldprobleme aus dem Weg schaffst, da auch diese Angelegenheiten deine „wahre Natur“ unterdrücken (>> falls du deine Geldprobleme lösen möchtest, dann klicke hier <<)

-erheben dich über moralisches Fehlverhalten. Vertreibe Ärger und Neid und lege die Gier ab

-dass du dich frei machst von Stolz, Eitelkeit und den Drang über andere herrschen zu wollen

-löse dich von Neid und Feindseligkeit gegenüber anderen Menschen

-dass du niemanden (mit negativen Beweggründen) kritisierst oder für dein Schicksal verantwortlich machst

-löse dich von schlechten Gewohnheiten. Von Sitten, die nichts mehr mit deinen höheren Idealen zutun haben, die du für deine bessere Zukunft anstrebst

Okay!

Im nächsten Artikel hier werde ich dir sehr stark vereinfacht die philosophische Grundlagen von positiver Psychologie an die Hand geben. Du wirst erfahren, was positive Psychologie und richtiges Verhalten bedeutet und wie du es in dein Leben integrieren kannst, um jedes Ziel zu erreichen und WIRKLICH erfolgreich und glücklich werden zu können, denn…

Wenn du auf die richtige Art und Weise denkst, dann entwickelst du automatisch Weisheit. Die Weisheit der positiven Psychologie. Weisheit bedeutet zu wissen, welche richtige Handlung zu tun ist, um deine individuellen Ziele so schnell, wie möglich näher zu kommen.

Was sind Glaubenssätze und wie kannst du Glaubenssätzen erkennen?

Was sind Glaubenssätze und wie kannst du deine Glaubenssätze erkennen?

Glaubenssätze sind tief in der Psyche und im Geist des Menschen verankerte Grundannahmen, die wir in unserem Leben sehr oft gedanklich wiederholt haben. Dadurch haben sie sich gefestigt und sind nun Teil unseres automatischen Denkens, sowie daraus folgenden körperlichen Reaktionen geworden.

glaubenssaetze-erkennen-was-sind-glaubenssaetze-negative-limitierende-ungesunde-glaubenssätzeIn den meisten Fällen sind Glaubenssätze dem Menschen nicht bewusst, da sie uns unbewusst bereits in der Kindheit eingetrichtert wurden. In dieser Phase unseres Lebens waren wir mega aufnahmefähig für alles, egal ob gut oder schlecht. Damals hat unser Gehirn massig an Alpha-Wellen produziert. Du kannst dir das wie eine dauerhafte hypnotische Trance vorstellen.

Für die meisten Menschen ist es sehr sinnvoll, sich mehr Zeit einplanen, um alte Glaubenssätze erkennen und ändern zu können. Mit den richtigen Glaubenssätze erhalten wir schlagartig mehr Zeit, uns auf das Wesentliche und wirklich Essenzielle in unserem Leben zu fokussieren!

Willst du jetzt negative, ungesunde und limitierende Glaubenssätze erkennen und mit einzigartigen Techniken für immer aus deinem Hirn löschen? Und somit in allen Bereichen deines Lebens dein volles Potential ausschöpfen? Dann klicke hier und sicher dir das kostenlose Coaching >>>

 

Für was sind Glaubenssätze verantwortlich und wie können sie unser Leben vereinfachen?

Die Antwort auf diese Frage könnte man unendlich ausweiten. Vereinfacht gesagt sind Glaubenssätze für fast alle menschlichen Denkprozesse und Handlungsweisen verantwortlich. Wenn du das nicht glaubst, dann liegt das daran, dass du dir nicht bewusst bist, dass dein komplettes Denken und Handeln zu 95 % unterbewusst und automatisch stattfindet.

Glaubenssätze sind weiterhin dafür verantwortlich, wie wir unser Umfeld bewerten, welche Chancen und Risiken wir allgemein in unserem Leben erkennen, was wir für ein Potential haben und, und, und….

Kurz gesagt: Mit Glaubenssätzen nimmst du deine Realität wahr, die du durch sie selbst formst. Alles, was du siehst ist nicht objektiv, es ist deine Sicht der Dinge. Alle physischen Formen um dich herum hast du selbst erschaffen. Deine Wahrnehmung kann sogar für andere befremdend und nicht sinnvoll wirken. Du kannst dir dein Leben damit sehr hart machen oder aber auch dein Leben stark vereinfachen.

 

Deshalb solltest du auch deine Glaubenssätze erkennen und ändern!

Damit du dein Leben verändern kannst, musst du bei deinen Gedanken anfangen. Wir denken am Tag ca. 50000 bis 80000 Gedanken. Bei dem Durchschnittsmenschen sind das 3% positive, 25%negative und 72%flüchtige Gedanken. In Krisenfällen des Lebens können es sogar bis zu 75% negative Gedanken sein.

Oft führst du einen inneren Dialog mit dir selbst. Typische negative Sätze: „Mann bin ich blöd“, „Das kann ich eh nicht…“. Du musst dir dieser Gedanken bewusst werden. Dann stoppst du sie und ersetzt sie durch Positivere, damit die anderen unbewussten negativen Gedanken immer mehr ans Tageslicht kommen und verändert werden können.

Gefühle sind nichts weiter als unbewusste Gedanken, die dir als Gedankenradar dienen können. Gedanken und Gefühle sind demnach langfristig ein und das selbe. Je besser du dich langfristig fühlst, desto mehr bist du auf dem richtigen Weg im Labyrinth deines Lebens.

Story von Christoph Columbus

glaubenssaetze-erkennen-was-sind-glaubenssaetze-negative-limitierende-ungesunde-glaubenssätzeEine kleine Story dazu, wie deine Wahrnehmung dir Streiche spielen kann und dich vor Menschen, Situationen und Umständen verschließen kann, die noch nicht in dein Weltbild bzw. Glaubensmuster passen:

Als Christoph Columbus 1492 die Inselgruppen der Karibik erkundete, konnten die Indianer die Schiffe von Columbus gar nicht sehen! Sie sahen nur Wellenbewegungen, obwohl dutzende Schiffe auf dem Meer zu sehen waren. Die Indianer konnten die Schiffe nicht sehen, da sie noch keine Erfahrungen oder Wissen hatten, dass solche Schiffe überhaupt existieren. Erst nachdem sich ein Medizinmann mehr Zeit nahm und Stunden bis Tage auf das Meer schaute, konnte er erkennen, dass sich dort etwas Unbekanntes befand. Nachdem er es den anderen Indianern berichtete, konnten diese die Schiffe auch sehen.

Zuerst muss der Glaubenssatz vorhanden sein und erst dann kann die materielle Verwirklichung eintreten! Nimm dir Zeit für das Wesentliche in deinem Leben!

Viele Menschen glauben nur an das, was sie mit ihren 5 Sinnen wahrnehen können. Sie sind sich nicht bewusst, dass die Realität aus Glaubenssätzen entsteht bzw. besteht.

All das, was sie über sich und die Welt glauben, wird sich umgehend in die umgehend in die zweckdienlichste Form verwandeln, die zur Verfügung steht, wie es W. Clement Stone (Autor, Unternehmer und Milliardär des 21. Jh.) ausdrückte.

 

Woran glaubst du? Wovon bist du überzeugt? Dient dir dieser Glaube oder hindert er dich daran, das Leben zu leben, was du dir wünschst?

1. Negative, ungesunde und limitierende Glaubenssätze erkennen.

Achte auf oft auftretende negative Gedanken. Unterbrich sie und ersetze sie durch Positivere und aufbauende Gedanken. Denke daran, dass du erntest, was du gedanklich säst. Nimm dir mehr Zeit und schreibe eine Woche alle negativen Gedanken auf, die du in deinen persönlichen Gedankenstrom beobachten kannst.

2. Achte drauf, was du sagst, wie du mit anderen Menschen sprichst und wie du über sie denkst.

Dein Unterbewusstsein überträgt jeden negativen Gedanken auf dich, selbst wenn dieser auf eine andere Person gerichtet war. Mit negativen Gedanken schadest du dir IMMER selbst!

3. Achte auf Verneinungen. 

Mit „Ich will nicht zu spät kommen“ sagst du deinem Unterbewusstsein: “ Ich muss mir das gerade mitteilen, weil ich eine Person bin, die zu oft spät kommt bzw. sonst zu spät kommen würde“ und genau das setzt es dann auch in deinem Leben um.

4. Fertige zwei Listen an.

Schreibe auf die erste Liste 10 zusmmengefasste Sätze, die sich aus den jeweiligen negativen Gedanken aus Schritt 1.

zb. aus den negativen Gedanken: „Ich bin zu dick“ „Ich mache wenig Sport“ „Ich esse zu fettig“ „Mein Körper ist unattraktiv“ wird „Ich bin zu dick, unsportlich und deshalb unattraktiv“

Es geht einfach darum, die vielen negativen Gedanken in 10 zusammengefasste Sätze zu verpacken, die all deine negativen Gedanken beinhalten.

Schreibe auf die zweite Liste das jeweilige Gegenteil dieser 10 Glaubenssätze auf.

5. Glaubenssätze ändern kannst du, indem du folgende Techniken anwendest, >> hier bereits erklärt habe bzw.  noch erklären werde. <<

Wichtig: Die Sätze auf der zweiten Liste müssen in der Gegenwartsform verfasst sein, es dürfen keine Verneinungen vorhanden sein, sie müssen möglichst kurz sein und am besten leitest du die Sätze ein mit: „Ich bin…“ oder „Ich habe…“ein.

Lies dir diese Liste mehrmals am Tag durch. Auf jeden Fall würde ich dir raten, sie einmal vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen zu lesen. Schreibe jeden Satz einmal täglich auf und stelle dir jeden Tag so oft wie möglich in deiner Vorstellung eine Situation vor, in der du, in Harmonie mit diesen Glaubenssätzen handelst. Diese Situation kannst du dir auch einfach, mit viel Fantasie, ausdenken und trotzdem wird sie deine neuen Glaubenssätze festigen. Du wirst langsam zu dem Menschen, den du dir in deiner Fantasie vorstellst!

 

Okay…

Ich hoffe, dass dir dieser Blogbeitrag und die Übungen die Frage beantworten konnten: „Was sind Glaubenssätze“. Du verstehst jetzt, wie sie dein Leben beeinflussen und wie du deine Glaubenssätze erkennen und ändern kannst.

Bist du bereit, mit den richtigen Glaubenssätzen, dein Leben endlich in jedem Bereich ultimativ zu verändern und dein volles Potential auszuschöpfen?? Dann sicher dir einige der effektivsten Coaching-Produkte vollkommen kostenlos, indem du hier klickst. >>Hier klicken<<

error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.