Wenn du das Gleiche machst, wie alle anderen und mit dem Strom schwimmst

Seit jeher war ich schon immer ein kleiner Rebell und wollte in meinem Leben nie das Gleiche machen, wie alle anderen. Warum auch? Wenn du das Gleiche tust, wie alle anderen, bekommst du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die gleichen Ergebnisse, wie andere. Das gleiche Drama, in der Liebe und unseren Beziehungen. Das gleiche finanzielle Budget. Das gleiche Einkommen. Das Gleiche in allen anderen Lebensbereichen.

Muss das wirklich sein?

Müssen wir uns so dermaßen abhängig von vermeintlichen „Zufällen“ oder vom „Schicksal“ machen und glauben, dass wir, gerade, weil wir das Gleiche tun, wie alle anderen, nicht die Kontrolle über unsere Zukunft zu haben scheinen? Nein, warum erfährst du hier.

Aber Schule, Studium und Ausbildung sind nun einmal notwendig, um im Leben etwas zu erreichen. Geld kann nur mit einer abhängigen Beschäftigung verdient werden. Soziale Kontakte können nur „auf Arbeit“ geknüpft werden. Wer viel Geld hat, muss Glück gehabt haben oder einfach nur sehr intelligent sein. Nun ja.

Das Pareto-Prinzip

Schauen wir uns einmal die wahren Gründe an, warum manche Menschen so viel mehr Glück zu haben scheinen, als viele andere. Dazu ist es sehr hilfreich, das Pareto-Prinzip zu verstehen und anzuwenden.

Vilfredo Pareto war ein italienischer Ingenieur, Ökonom und Soziologe. Er entwickelte das weltbekannte Pareto-Prinzip, welches eigentlich kein Prinzip, sondern ein Naturgesetz zu sein scheint. Pareto fand heraus, dass sich alles 80/20 teilt. Hier einige Beispiele:

  • 20% der Weltbevölkerung halten 80% des Vermögens … und umgekehrt
  • 20% der Kunden machen 80% des Ertrages … und umgekehrt
  • 20% aller Menschen machen 80% des Ärgers … und umgekehrt
  • 20% des Aufwandes sorgt für 80% des Ergebnisses … und umgekehrt

Soweit so gut. An dieser Stelle bemerkst du schon, dass du, sofern du das gleiche tust, wie alle anderen, auf jeden Fall nicht mit 20% des Aufwandes 80% des Ergebnisses erzeugst. Das ist unmöglich.

Aber es kommt noch verrückter. Den meisten Menschen, die das Pareto-Prinzip kennen, ist nicht bewusst, dass dies eine mathematische Formel ist. Denn auch 80/20 teilt sich wieder in 80/20 und daraus wird 64/4. Und selbst 64/4 kann wieder in 80/20 geteilt werden, wobei 51/1 heraus kommt.

Mit 1% des Aufwandes, lässt sich also 51% des Ergebnisses erzeugen, wenn man die Pareto-Formel 3 mal auf sich selbst anwendet. Das bedeutet, dass man mit 2% der Arbeit 102% des Ergebnisses Erzeugen kann. Was es aber auch bedeutet ist, dass man mit der selben Arbeit, die man vor dem Anwenden des Pareto-Prinzips geleistet hat, 50 mal so viel Ergebnisse erzeugen kann. Oder mit der Hälfte der ursprünglichen Arbeit 25 mal so viel Ergebnisse erzielen kann, auch finanziell.

Wie sehen die Leben der meisten Menschen aus? 40 Stunden in der Woche arbeiten und dann gerade einmal so viel Geld bekommen, dass man jahrelang für einen Neuwagen sparen muss. Wenn du das Gleiche tust, wie alle anderen, wirst du niemals mit Freude und Leichtigkeit deine Ziele erreichen, sondern ein Leben lang für dein Geld, für Anerkennung und möglicherweise sogar für erfüllte Beziehungen arbeiten müssen. Tue nicht das Gleiche, erfahre hier, wie du Unternehmer werden und Geld im Internet verdienen kannst.

Wenn man sich immer mit der gleichen Masche verarschen lässt

Seit den Anfängen jener Zeit, in der ich Geld im Internet verdienen konnte und meine finanzielle Zukunft selbst in die Hand nehmen wollte, habe ich einige Motivations-Bücher bekannter TOP-Coaches gelesen. Viele dieser Bücher sind sehr alt und haben sogar einige der größten Unternehmer des 20. Jahrhunderts auf ihrem Weg begleitet.

Denke nach und werde reich Napoleon HillZb. „Denke nach und werde reich.“ Ein Standard Erfolgsbuch, was Napoleon Hill im 20. Jahrhundert im Auftrag von Andrew Carnegie (US-amerikanischer Tycoon in der Stahlbranche und in der ersten Hälfte des 20. Jhs. einer der reichsten Menschen der Welt) aufgrund 20 Jahre Forschungsarbeiten geschrieben hat. Dieses Buch habe ich mehrmals gelesen und viele weitere Bücher auch.

Nachdem ich monatelang über das Gelesene nachgedacht habe ist mir klar geworden, dass wir in der Gesellschaft an allen Ecken versucht wird, uns zu beeinflussen. Überall wird uns suggeriert, dass wir das Gleiche tun, das Gleiche denken und das Gleiche fühlen sollen wie andere, um etwas zu konsumieren oder um in ein System gepresst zu werden.

De Beers

In unserer Gesellschaft ist es völlig üblich, dass ein Mann beim Heiratsantrag seiner zukünftigen Frau einen Diamantring schenkt. Aber erst ab den 60er Jahren. In diesen Jahren stellte sich der Quasi-Monopolist „De Beers“ mit seinem Marketing-Team die Frage, wie sie mehr Diamantringe verkaufen könnten.

Dieses hatte eine Idee: Lasst uns einfach eine Marketing Millionen-Kampagne schalten, welche folgenden Inhalt hat.

„Wenn du als Mann wirklich etwas auf dich hältst und deine Frau wirklich liebst, dann tue das gleiche wie alle anderen Männer auch und schenke deiner zukünftigen Frau beim Heiratsantrag einen Diamantring.

Diese Kampagne lief gut, doch das reichte De Beers noch nicht. Deshalb änderte er seine Kampagne noch ein wenig ab.

„Wenn du als Mann wirklich etwas auf dich hältst und deine Frau wirklich liebst, tue das gleiche wie alle anderen Männer auch und investiere mindestens einen Monatslohn in den Diamantring für deine Angebetete.

Der Weihnachtsmann

So langsam scheint es sich ja rumgesprochen zu haben, dass der Weihnachtsmann keine biblische Figur ist, nichts mit unserer Kultur zutun hat und ursprünglich nicht dazu diente, kleinen Kindern etwas Gutes zu tun. Tatsächlich wurde der Weihnachtsmann von „The Coca-Cola Company“ erfunden, mit dem Zweck, dass die breite Masse die Markenfarbe der „Coca-Cola Company“ mit positiven Gefühlen verbindet.

Ist das nicht interessant, wie einem nach einer gewissen Zeit Dinge als „natürlich“ erscheinen, obwohl sie ursprünglich künstlich in der Gesellschaft installiert wurden? Nur, weil alle das Gleiche denken, wird es komischerweise zur Realität. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hier um falsche oder richtige Informationen handelt. Man hört sie einfach oft und nimmt sie deshalb als gegeben, oder sogar als wahr, hin.

Die Medien

Gerade Zeitschriften, das Fernsehen, das Kino und viele andere Medien können nicht wirklich bringen, was sie wollen. Auch sie müssen ihre Rechnungen bezahlen, wollen große Profite einfahren und sind nicht unabhängig von Politik, Wirtschaft, Finanzwesen und von ihren Eigentümern.

Es werden Feinbilder und Angstszenarien erschaffen, um die Menschen zu lenken und auf eine gewisse Bahn zu leiten. Nicht nur im Dritten Reich sondern auch heute noch. Vor einigen Jahren waren zb. die Zeugen Jehovas und die Vogelgrippe sehr gefährlich. Könnte es sein, dass solche Hypes einfach nur geschickt gesteuerte Marketingkampagnen sind, um Produkte zu verkaufen, die Börse zu beeinflussen und Menschen in bestimmten Bereichen gleich zu schalten?

Auch Großunternehmen schalten viele Marketingkampagnen, um beispielsweise neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Hier wird vermittelt, dass ein Arbeitsplatz sicher und mit vielen positiven sozialen Kontakten und Nebenleistungen verknüpft sei. Bei genauerer Überlegung stellen wir jedoch fest, dass es gerade im 21. Jahrhundert, die Zeit der Automatisierung, sehr dumm ist, nur eine Einkommensquelle zu haben. Zudem kommt noch, dass wir aufgrund unserer 8 Stunden Arbeitstage auch weniger Zeit für soziale Kontakte finden können.

Tue nicht das Gleiche, erfahre hier, wie du Unternehmer werden und Geld im Internet verdienen kannst.

 

Mach´ in allen Lebensbereichen nicht das Gleiche wie alle anderen Menschen

Egal, ob in der Liebe, in deinen Beziehungen, in Freundschaften, in Partnerschaften, im Bereich Finanzen, Geld, Einkommen oder persönliches Engagement. Mache nicht das Gleiche, wie andere Menschen, sondern gehe deinen, für dich passenden, eigenen Weg.

Gerade weil wir die Dinge oft hören, glauben wir daran, was aber nicht bedeutet, dass sie wirklich wahr sind.

Liebe und Beziehungen

Eine Liebesbeziehung muss sich beispielsweise nicht einfach so ergeben. Den „einen Partner für´s Leben“ gibt es vielleicht gar nicht für dich. Und vielleicht ist es auch gar nicht vorteilhaft, Frauen in Discotheken abzuschleppen.

Statt dessen solltest du im Lebensbereich „Liebe“ mal etwas versuchen, was die meisten Menschen nicht machen, wie zb. potenzielle Partner auf der Straße oder in sozialen Situationen ansprechen und dich öfter mit netten Personen des begehrten Geschlechts treffen.

Beruf und Finanzen

Vielleicht solltest du auch im Bereich Beruf und Finanzen nicht das Gleiche tun, wie die Masse und dir nur einen „vermeintlich sicheren Job“ suchen, nur um Geld zu verdienen.

Denk doch einfach mal darüber nach, einen Job zu finden, der dir so viel Spaß macht, dass er sich gar nicht mehr wie Arbeit anfühlt. Oder du machst dich selbstständig und wirst Unternehmer. Oder du baust dir während deiner Arbeit mit deiner Leidenschaft ein Nebeneinkommen auf, das stetig wächst und dir mehr und mehr automatisiert zufließt.

Geld im Internet verdienen, Blog, Youtube , das Gleiche tunIch habe mich beispielsweise vor 2 Jahren dazu entschieden, neben meinem Multimedia Marketing Studium Geld im Internet verdienen zu wollen. Zudem wollte ich auch einen Blog und Youtube Kanal aufbauen, mit denen ich ebenfalls konstant Geld im Internet verdienen werde. Auf diesem Weg ist mir dann noch aufgefallen, dass Network Marketing auch eine super Methode ist, ein wachsendes passives Einkommen aufzubauen. Du könntest dich also dazu entscheiden, Geld im Internet zu verdienen und dir so Stück für Stück ein Unternehmen aufzubauen.

Wer weiß, wie viele Finanzielle Dramen du dir ersparst und wie viele Träume du dir später damit erfüllen kannst. Und alles hat damit angefangen, dass du dich dazu entschieden hast, nebenbei Geld im Internet verdienen zu wollen.

Hobby

Vielleicht verändert sich auch viel in deinem Leben, wenn du einfach mal nicht das gleiche nach der Arbeit machst, wie viele andere Menschen, nämlich dich vor den Fernseher zu setzen und/oder zu zocken.

Nein. Such´ dir ein neues Hobby, was dir mehr Selbstbewusstsein und Lebensfreude schenkt. Versuche auch hier nicht wieder das Gleiche zu machen, was alle Menschen in deinem Alter und deinem Geschlecht zu machen scheinen, sondern suche dir etwas aus, was wirklich zu dir passt und was dich glücklich macht.

Ich als junger Mann habe mich damals mit 14 Jahren dazu entschieden, Geige zu lernen. Ganz ehrlich. Als ich nach einem Jahr im großen Orchester war und mich sehr gut in unserer Musikschule auskannte, war mir kein Junge in meinem Alter bekannt, der mit 14 angefangen hat, Geige zu lernen, geschweige denn so schnell in ein Orchester zu kommen. Hätte ich damals das Gleiche gemacht, wie alle anderen, hätte ich mein Talent in diesem Bereich gar nicht entdeckt. Nun denke ich darüber nach, Reiten zu gehen, weil ich dieses Hobby auch sehr interessant finde. Zudem Blogge ich noch und versuche in Zukunft auch noch professionellere Youtube Videos zu machen.

Ist das das Gleiche, was die meisten machen würden? Nein. Macht es mich glücklich und stolz. Ja!

Tue nicht das Gleiche, erfahre hier, wie du Unternehmer werden und Geld im Internet verdienen kannst.

 

Setze dir Ziele, deine Ziele

Setze dir passende, lohnenswerte Ziele und lerne von Menschen, die jene Ziele bereits erreicht haben.

Auch mit dem Setzen und Aufschreiben von Zielen, machst du nicht das Gleiche, wie andere, sondern hebst dich deutlich von der Masse ab. Eine Harvard Studie besagt, dass sich Studenten, die sich Ziele setzen und diese Ziele schriftlich fixieren, beruflich das 10fache erreichen, wie jene Studenten, die dies nicht taten. Dabei handelt es sich um Studenten aus allen sozialen Schichten und von allen möglichen Uni´s und Hochschulen.

Aber Achtung. Auch beim Setzen von Zielen solltest du nicht das Gleiche machen, wie alle anderen. Du solltest dir keine Ziele setzen, die du nur glaubst erreichen zu wollen, weil es dir Eltern, die Gesellschaft und die Medien eingetrichtert haben. Eine Anleitung gibt´s hier.

GO!

Du siehst also, dass es unglaublich viele Stellschrauben in deinem Leben gibt, an denen du drehen kannst, um dein Leben zum Positiven zu verändern und eben nicht das Gleiche zu tun, was alle Menschen tun. Erfahre hier, wie du Unternehmer werden und Geld im Internet verdienen kannst.

 

Sascha Hönisch
 

Hi. Hier ist Sascha. Vielen Dank, dass du meinen Blog-Beitrag liest und dich für die Themen interessierst, über die ich schreibe. Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, dann teile ihn in den sozialen Netzwerken, in Foren oder verlinke ihn auf deiner eigenen Webseite. Viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.