Geld verdienen im Internet mit Multimedia Marketing VideoKursen, Softwares und E-Books – 100€ Stundenlohn

Sicher hast du bereits häufiger etwas über digitale Info-Produkte, wie Video-Kurse, E-Books, Softwares oder Webinare gehört. Da bin ich mir sicher, sonst wärst du nicht auf diesem Blog. Viele Menschen verdienen damit bereits mehrere hundert bis hunderttausende Euros im Monat. Aber ist dir eigentlich bewusst, dass auch du mit digitalen Info-Produkten Geld im Internet verdienen kannst?

Richtig. In folgendem Video erkläre ich dir, wie einfach das für dich aussehen kann – vorausgesetzt, du kennst dich mit Internetmarketing und Verkaufstexten aus. Fall nicht, kein Problem. Hier lernst du , wie du damit Geld im Internet verdienen kannst.

Hast auch du eine Idee, wie du mit digitalen Produkten Geld verdienen kannst? Hier lernst du , wie du damit Geld im Internet verdienen kannst.

Es ist also möglich, als Professor oder Dozent oder einfach als „normaler Mensch“, E-Books, Videokurse, Softwares und Webinare (Produkte) zu erstellen und damit Geld im Internet verdienen zu können.

Was ist eigentlich ein Produkt? Die beste Definition, die ich bisher gehört habe, kann ich dem ersten Semester meines Multimedia Marketing Studiums an der Hochschule Schmalkalden entnehmen. In meinem Multimedia Marketing Studium an der FH-Schmalkalden hieß es im Englisch-Unterricht: „A product is a bundle of value“. Das bedeutet auf deutsch: „Ein Produkt ist ein Bündel aus Werten.“

Ein Produkt muss also nicht physisch sein. Ein „Produkt“ kann auch eine Mischung aus Dienstleistung und Produkt sein und genau das machen wir uns mit E-Books, Videokursen, Softwares und Webinaren zunutze.

Mit digitalen Produkten Geld im Internet verdienen?

Auch, wenn ich noch klein im Internet bin (groß=100.000€/Monat im Internet), kann ich mit digitalen Info-Produkten Geld verdienen. Außerdem habe ich das Wissen, wo man das Wissen herbekommt, so wie viele Professoren, die für wenig Geld an Hochschule unterrichten.

Mein zweiter Videokurs – „Die Blog-Formel“ habe ich aus einigen Videos aus meinem ersten Produkt, was nicht wirklich gut funktioniert hat, und einem Zeitaufwand von 5 Stunden erstellt. Diesen Videokurs habe ich auch bereits einige Mal verkauft. Hier bekommst du ihn.

Gehen wir nun davon aus, dass ich diesen Videokurs, den ich für 50€ pro Kopie anbiete, 10 mal verkaufe. Dann habe ich einen Stundenlohn (Steuern nicht eingerechnet) von 100€ erreicht. Schaffe ich es nun, diesen Kurs nicht nur 10 mal, sondern auch 100 oder 1000 mal zu verkaufen, steigt der Lohn stetig.

Was kannst du nun tun, um mit digitalen Produkten Geld im Internet verdienen zu können? Du kannst ein E-Book, einen Videokurs, eine Software oder ein Webinar erstellen, in dem du eine wertvolle Anleitung für irgendetwas gibst. Das kann zum Beispiel das Erlernen einer Tanzart oder viel besser noch eine Anleitung zum Abnehmen oder einen Anleitung, wie man Geld im Internet verdienen kann, sein.

Das Schöne ist, dass du dieses Produkt nur einmal erstellen musst und dann tausendfach im Internet verkaufen kannst. Es fallen also keine Lagerkosten, Lieferkosten und nur sehr wenig Herstellungskosten an. Marketing-Kosten hast du jedoch, wenn du dein Produkt automatisiert verkaufen willst.

Fazit

Mit digitalen Produkten, wie Videokurse, Webinare, E-Books und Softwares lässt sich also Geld im Internet verdienen. Egal ob du Professor, Dozent, Student, Azubi, Arbeitnehmer, Rentner oder Hartz 4 Empfänger bist. Sofern du einen Laptop oder Internet-Anschluss und Fachwissen hast, kannst du eigene Produkte erstellen und dir ein Einkommen im Internet aufbauen. Hier erfährst du genau, wie das funktioniert.

Sascha Hönisch
 

Hi. Hier ist Sascha. Vielen Dank, dass du meinen Blog-Beitrag liest und dich für die Themen interessierst, über die ich schreibe. Wenn dir mein Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, dann teile ihn in den sozialen Netzwerken, in Foren oder verlinke ihn auf deiner eigenen Webseite. Viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.