Morgenritual: Beispiel und warum es die Grundlage für positives Denken und Erfolg ist.

Morgenritual entwickeln, gesundes Morgenritual, positives Denken

Viele Selfmade-Millionäre und Motivationstrainer lehren und leben ein gesundes Morgenritual. Eine Grundlage für positives Denken und ein erfolgreiches Leben. Viele Menschen wissen jedoch einfach nicht, welche Bestandteile ein gesundes Morgenritual beinhalten sollte oder sind einfach zu träge, es in ihren Leben wirklich umzusetzen.

Aus diesem Grund möchte ich dir in diesem Beitrag vor Augen führen, welche positiven Auswirkungen ein Morgenritual auf dein Leben haben kann. Zudem werde ich dir noch zeigen, wie ein Morgenritual ablaufen kann und welche Handlungen es unbedingt beinhalten sollte.

 

Was sind eigentlich Rituale?

Rituale finden wir in den verschiedensten Bereichen unserer Gesellschaft. Zum einen gibt es traditionelle Rituale, die dafür sorgen, dass wir Menschen bestimmte Handlungen mit einem Symbolischen Charakter versehen. Zum Beispiel feiern wir in der Adventszeit, in der Weihnachtszeit, Ostern usw. und führen in diesen Zeit verschiedene, traditionelle Handlungen aus. Dies sind Rituale, die sich gesellschaftlich etabliert haben.

Aber auch im Sport haben sich bestimmte Rituale entwickelt. zb. die Einstimmung eines Spotteams in einen Gefühlszustand, der dazu beiträgt, dass die Teammitglieder einer Sportgruppe motivierter und leistungsfähiger fühlen.

Weiterhin gibt es auch in anderen Völkerstämmen Rituale, zb. die Initiation bei anderen Ethnien.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass Rituale verschiedene Charaktereigenschaften aufweisen: Ein Ritual wiederholt sich in einem bestimmten Zeitabstand immer wieder und ist keine einmalige Sache. Es ist also eine strukturierte und geplante Abfolge von Handlungen, die im besten Fall dazu eingesetzt werden, unsere Lebensqualität zu verbessern.

 

Morgenritual Vorteile

Das Das Morgenritual besitzt einen symbolischen Charakter für das eigene Leben und fördert unsere Disziplin, wenn wir es konsequent durchziehen. Warum? Weil wir uns jedes mal, wenn wir ein Ritual umsetzen, selbst beweisen, dass wir die nötige Ausdauer und Disziplin dazu an den Tag legen.

Wenn du bereit bist, einen strukturierten Ablauf durchzuführen, dann hilft dir das auch, deine Willensstärke massiv zu verbessern. Denn eines ist doch klar: Gerade in der Anfangszeit wirst du nicht jeden Morgen Lust haben, dein Morgenritual auszuführen. Dein innerer Schweinehund wird oft dazwischenfunken und indem du ihn bewusst besiegst, wird deine Willenskraft steigen. So wird es dir auch leichter fallen, andere Dinge, die du vielleicht aufschieben möchtest, zu tun.

Das Morgenritual sollte viele gesunde und energiebringende Handlungen beinhalten. Somit wird dir dein Morgenritual auch dabei helfen, gesünder zu leben, jeden Lebensbereich zu verbessern, positiver zu denken und viel mehr Energie für den Tag zu Verfügung zu haben.

Zusammenfassend bewirkt ein Morgenritual mit seinen Inhalten, dass wir im Lebenskontext viele positive Dinge bewirken können. Schlussendlich wird sich dein Morgenritual, sofern du es richtig und konsequent umsetzt, extrem positiv auf alle Bereiche deines Lebens auswirken. Gesundheit, Fitness, Liebe und Beziehung, Gedächtnis, Positives Denken, Karriere usw.

 

Morgenritual – Ein Beispiel

Bei der Entwicklung eines guten Morgenrituals ist es unbedingt notwendig, ein gesundes Abendritual und einen ausgiebigen Schlaf zu haben. Sollten dies bei dir noch nicht funktionieren, kümmere dich erst einmal um diese Punkte.

Zur Wiederholung: Das Morgenritual dient kurz gesagt dazu, einen Energiezustand zu erreichen, der dich und deinen Körper auf kurz oder lang auf Erfolg programmiert. Es sollte aus aus glasklar definierten Schritten bestehen, die du nicht verändern solltest. Diese Schritten müssen Handlungen beinhalten, die deine Lebensqualität nachweisbar immens verbessern, zb. gesundes Frühstück, Sport, Meditation, Zielsetzung usw.

Morgenritual Punkt 1: Früh aufstehen

Okay. Der erste essentielle Punkt deines Morgenrituals sollte sein, dass zu das Früh aufstehen lernst. Früh aufstehen bedeutet, ca. 1 Stunde bevor du normalerweise aufstehst, um dich für den Tag bereit zu machen. Wenn du selbst darüber entscheiden kannst, wann du am Morgen aufstehst, empfehle ich dir zwischen 5 und 6 Uhr am morgen aufzustehen.

Warum? Weil du dir als Arbeitnehmer durch dein Früh aufstehen Zeit für dein Morgenritual freischaufelst. Außerdem suggerierst du deinem Unterbewusstsein, dass du einen Vorsprung gegenüber 95% aller anderen Menschen hast. Dies stärkt deine Motivation, deine Willenskraft und bringt dich auf die Überholspur.

Viele Menschen kommen mit dem Früh aufstehen nicht zurecht. Das liegt meist daran, dass sie einen schlechten Schlaf haben und/oder zu spät einschlafen. Sorge also dafür, dass du früh einschläfst und einen guten Schlaf hast.

No gos: Fernseher beim Einschlafen an lassen, am Abend zuvor fern sehen mit negativen Inhalten, Radiowecker, Alkohol am Abend zuvor (außer vielleicht mal einen Tag am Wochenende), Koffein nach 16.00 am Tag zuvor (solltest du selbst testen).

Weiterhin solltest du dir einen geeigneten Wecker stellen und dir vor dem Schlafen gehen sagen: „Ich werde morgen um 5 Uhr früh aufstehen.“ Und stelle dir vor, wie du es wirklich tust.

Ganz wichtig: Früh aufstehen!

 

Morgenritual Punkt 2: Atemübungen und Wasser trinken

Um wach zu werden und deinen Stoffwechsel in Gang zu bringen, empfehlen viele Coaches, erst einmal eine Atemübung zu machen und danach direkt einen halben Liter klares Leitungswasser zu trinken.

 

Morgenritual Punkt 3: Frühsport

Nach dem Aufstehen könntest du dich direkt Sportkleidung anziehen und 20 Minuten einen Frühsport deiner Wahl durchführen. Joggen, Liegestütz, Fitnesstraining sind am frühen morgen sehr gut für den Körper.

 

Morgenritual Punkt 4: Morgentoilette

Nach dem Sport gehst du in´s Bad, duschst dich und ziehst dich an, wie bereits gewohnt.

 

Morgenritual Punkt 5: Ausgewogenes Frühstück (gesund)

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Deshalb nimmst nach deiner Morgentoilette direkt du ein ausgewogenes Frühstück mit ausgesuchten Zutaten zu dir. Du suchst dir die Bestandteile deines gesunden, vitaminreichen Frühstücks vorher aus und nimmst es dann am frühen Morgen zu dir.

 

Morgenritual Punkt 6: Etwas Positives lesen

Dann hast du noch 10 Minuten Zeit, um in einen guten Buch zu lesen, das dich in deiner Persönlichkeit und Entwicklung weiterbringt. Es sollte dazu beitragen, dass du etwas lernst aber auch deine Gedanken auf Erfolg und Positives richtest.

 

Morgenritual Punkt 7: Ziele setzen

Dann kannst du dir noch einmal 10 Minuten Zeit nehmen, um dir Ziele für deinen Tag zu setzen und dir vorzustellen, wie du diese an dem heutigen Tag erreichst und deine Aufgaben erfüllst. Außerdem solltest du dir in dieser Zeit auch deine langfristigen Ziele und dessen Erfüllung vor Augen führen, damit du dir jeden Tag bewusst machst, wohin deine Reise eigentlich geht.

 

Weitere Punkte, die dein gesundes Morgenritual beinhalten kann

Das war jetzt einfach mal ein Morgenritual, das du als völlig normaler Mensch nutzen kannst, um mehr Energie in deinem Leben freilegen zu können. Je nachdem, was dir weiterhin wichtig erscheint, kannst du natürlich in dein persönliches Morgenritual mit einbauen.

zb. eine guten Morgen Meditation, Dankbarkeitsbekundung aber auch normalere Dinge, wie die Einnahme von Tabletten, Nährstoffe oder Nahrungsergänzungsmitteln.

Auch kannst du dich beim Definieren deines Morgenrituals von Menschen (aus dem Internet oder aus deinem Umfeld) inspirieren lassen und dir einzelne Punkte abschauen.

Morgenritual von Robert Franz

Sehr interessant und inspirierend ist beispielsweise das Morgenrituals eines bekannten, deutschsprachigen Experten für Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmitteln, Robert Franz.

 

Sascha von SH-Internetmarketing
 

Hi. Hier ist Sascha. Vielen Dank, dass du meinen Blogbeitrag liest und dich für die Themen interessierst, über die ich schreibe. Wenn er dir gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden und in den sozialen Netzwerken oder Foren teilst. Viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.