Unglücklich im Job? 7 Symptome zeigen, ob du unglücklich im Beruf bist :-)

Unglücklich im Job , Symptome, unglücklich im Beruf , Anzeichen , unzufrieden

Bist du unglücklich im Job? Diese 8 Symptome zeigen, ob du unglücklich im Beruf bist und was du dagegen tun kannst.

Neueste Studien belegen, dass mehr als 90% aller berufstätigen Menschen unglücklich im Job oder unglücklich im Beruf sind. Der Wert liegt statistisch betrachtet deutlich über dem Wert der Gesamtbevölkerung auf der Erde und selbst in Europa ist dies ein Spitzenwert.

Pünktlichkeit, Tugend und Disziplin. Dafür sind die Deutschen jeher bekannt. Doch bringt diese Eigenschaft jenen Menschen und der gesamten Wirtschaft langfristig etwas, wenn Millionen von Menschen von Jahr zu Jahr unglücklicher in ihren Jobs werden? Die Antwort lautet natürlich: Nein. Der Mensch leistet dann viel, wenn er das, was er tut, mit Freude und Leidenschaft tut. Wenn er die überwältigende Mehrheit seiner Lebtage mit Vorfreude aufwacht und sich auf seine Arbeitstage freut.

Vielleicht fragst du dich jetzt: „Das muss doch jeder Mensch selbst wissen, ob er glücklich oder unglücklich im Job ist.“ Das kann gut sein, jedoch belegen Statistiken etwas anderes. Die meisten Menschen nehmen sich einfach keine Zeit darüber nachzudenken, ob sie unglücklich im Beruf sind. Außerdem ignorieren viele die Symptome und Anzeichen, die darauf hindeuten, dass sie unglücklich im Job sind.

Aus diesem Grund möchte ich dir in diesem Blogbeitrag 8 eindeutige Symptome und Anzeichen vorstellen, die darauf hindeuten, dass du extrem unglücklich im Job und Beruf bist. Denke genau über die folgenden Symptome und Anzeichen nach. Bereits ein Symptom kann darauf hindeuten, dass du nicht glücklich im Job und Beruf bist. Außerdem lernst du hier die Grundlagen, wie du glücklicher werden kannst.

 

Unglücklich im Job – Symptom Nr. 1: Antriebslosigkeit, Antriebslos sein

Antriebslosigkeit ist nicht nur ein eindeutiges Symptom dafür, dass du unzufrieden im Job bist, sondern kann sogar bereits ein Anzeichen einer Depression sein.

Wie fühlst du dich, wenn du an einem klassischen Morgen aufwachst und deinem Beruf nachgehst? Freust du dich auf deinen Job oder bist du antriebslos, wachst schlecht auf und würdest lieber mal wieder „krank machen“? Wenn letzteres öfter zutrifft, dann bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zufrieden im Beruf.

Ein weiteres Anzeichen, das auf Antriebslosigkeit im Job hindeutet ist die Tatsache, dass du dich in deinem Beruf nicht gerne weiterbildest, keine Eigeninitiative einbringst und einfach „Dienst nach Vorschrift“ erledigst.

Menschen, die nicht unglücklich im Job sind, wollen ihr Berufsfeld erkunden, Herausforderungen annehmen und Neues entdecken. Sie freuen sich auf jeden einzelnen Arbeitstag, denn sie wissen, dass sie sich auf Arbeit selbst verwirklichen.

 

Unglücklich im Beruf – Symptom Nr. 2: Negativität beherrscht dein Berufsleben

Viele Menschen, die unglücklich im Job sind, jammern und klagen über alles. Sie bekommen die schönen Dinge im Beruf und in ihrem Leben gar nicht mehr so wirklich mit. Das liegt einfach daran, dass sie sich, aufgrund ihrer lang anhaltenden Unzufriedenheit im Beruf und der weit verbreiteten Unbewusstheit über eigene mentale Vorgänge, zunehmend auf Negatives fokussieren.

„Schönheit ist überall. Nicht sie fehlt unseren Augen, sondern unsere Augen sehen oft daran vorbei.“ – Auguste Rodin (französischer Bildhauer und Zeichner)

Frage dich einmal selbst: Wann hast du das letzte mal in deinem Beruf gelacht? Wann hattest du ernsthafte Freunde an etwas, was mit deinem Beruf zusammenhängt? Wann konntest du dich das letzte mal für etwas in deinem Beruf wie ein kleines Kind begeistern? Je weniger dir dazu einfällt, desto unglücklicher im Beruf bist du.

Klagst du oft (auch innerlich) über deinen Beruf, über Mitarbeiter, über deinen Chef, über dein Leben und/oder über andere Menschen? Dies ist bei den meisten Menschen ein Symptom dafür, dass sie extrem unglücklich im Job sind, nicht ihre Berufung leben, und die Schuld für ihre Unzufriedenheit außerhalb von sich selbst suchen.

Die Wahrheit ist, dass du an dir und deinem Glücklichkeitsstatus arbeiten muss. Hier lernst du die Grundlagen dafür.

 

Unglücklich im Job – Anzeichen Nr. 3: Oft krank durch Arbeit

Unglücklich im Job , Symptome, unglücklich im Beruf , Anzeichen , unzufrieden

„Wie innen, so außen.“ – Hermes Trismegistos. Dieses Zitat wird oft im Kontext der Wunscherfüllung genannt. Jedoch trifft dieses Zitat meiner Meinung nach am stärksten auf die körperliche Gesundheit eines Menschen zu.

Wer nämlich unzufrieden im Job ist und Negativität in sein Leben lässt, vergiftet seine Seele und wird somit klinisch nachgewiesen schneller und öfter krank. Wie ich immer so schön sage: „Das Universum (oder Gott, wie auch immer du es nennen willst), erschafft in deinem Leben Stop-Schilder. Wenn diese nicht mehr reichen, wirft er Felsen, so lange, bis du merkst, dass in deinem Leben etwas nicht stimmt.“

Das kann sogar so weit gehen, dass du ernste Krankheiten, wie Magenschleimhautentzündung, dauerhafte Kopfschmerzen, psychische Krankheiten, wie Burn-Out oder sogar Krebs in deinem Leben manifestierst.

Eine wissenschaftliche Erklärung ist, dass, wenn wir gestresst, traurig und ausgebrannt sind, unser Immunsystem stark darunter leidet. Krankheiten finden schneller den Weg in unseren Körper und wir werden öfter krank im Job.

Ohne triftigen Grund krank schreiben lassen

Nur mal so am Rande: Sich vermehrt ohne triftigen Grund von deiner Arbeit krank schreiben zu lassen ist auch ein klares Symptom für Unzufriedenheit im Job und Berufsleben. Das deutet nämlich darauf hin, dass du schlicht und einfach keine Lust auf deine Arbeit hast. Verstehe mich nicht falsch. Keine Lust auf deine Arbeit zu haben bedeutet nicht, keine Lust auf Arbeit zu haben. Du bist vielleicht nur in einem falschen Job, der dich unglücklich macht.

 

Extrem unglücklich im Beruf – Anzeichen Nr. 4: Tage bis zum Wochenende zählen, Stunden bis zum Feierabend zählen

Diese Gewohnheit kennen sicher die meisten Menschen aus ihrer Schulzeit. Im Beruf ist diese Gewohnheit jedoch nicht normal und deutet klar darauf hin, dass du nicht glücklich im Job bist. In der Schule hatten wir viele Fächer. Auch jene, die uns nicht so interessierten. Da ist es normal, dass man sich mal extrem auf den Feierabend oder auf´s Wochenende freut. Wie sagt man doch so schön: Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Im Job sollte es jedoch anders sein. Die Arbeit bzw. Tätigkeit ist eine der wichtigsten Aspekte unseres Lebens. Mit unserer Tätigkeit verbringen wir für gewöhnlich die meiste Zeit in unserem Leben. Aus diesem Grund sollte sie nicht nur dazu dienen, Geld zu verdienen, sondern vor allem zur Selbstverwirklichung.

Lebensaufgabe und Lebensvision spielen da eine ganz große Rolle. Schamanistische Einweihungen sprechen sogar davon, dass man seine „Gabe in die Welt tragen“ und darauf seinen Beruf aufbauen solle.

Glaubst du, dass ein Mensch, der seine Lebensaufgabe lebt, noch oft daran denkt, wann er endlich Pause, Wochenende oder Urlaub habe? Ich denke mal nicht. Wenn dies bei dir oft vorkommt, denke darüber nach, warum du unglücklich im Job bist und wie du deinen Job wechseln kannst.

 

Extrem unglücklich im Job – Symptom Nr. 5: Ausgelaugtheit nach der Arbeit

Menschen, die 8 Stunden einer Arbeit nachgehen, die sie über- oder unterfordert, keinen Sinn für sie ergibt und unglücklich im Beruf sind, sind meist nach Feierabend oder am Wochenende völlig ausgelaugt. Sie kommen von ihrer Arbeitsstelle nach Hause, legen sich auf´s Sofa, schauen fern, zocken an der Konsole und lassen sich, auf deutsch gesagt, hängen.

Bei diesen Menschen ist keine Motivation mehr dazu da, etwas mit Freunden zu unternehmen. Auch Hobby´s oder andere schöne Freizeitaktivitäten widmen sie sich nicht.

Nicht abschalten können von der Arbeit

Ein weiteres Indiz dafür, dass du nicht glücklich im Job bist besteht darin, dass du nach deiner Arbeit, während der Wochenenden, im Urlaub und selbst im Schlaf nicht von deinem Job abschalten kannst. Symptome dafür sind beispielsweise Schlafstörungen und die Tatsache, dass du dich für gewöhnlich nach 2 Wochen Urlaub nicht von deinem Beruf erholen kannst.

 

Unglücklich im Job , Symptome, unglücklich im Beruf , Anzeichen , unzufrieden

Unglücklich im Beruf – Symptom Nr. 6: Gehalt ist dein Schmerzensgeld

Viele Meschen gehen nur oder größtenteils deshalb zur Arbeit, um Geld zu verdienen. Schlimmer noch. Viele betrachten ihr Gehalt als Schmerzensgeld für all´ die schwere Arbeit, die sie verrichten MÜSSEN. Das ist jedoch völlig unnatürlich und auf Dauer krank machend.

Wäre es nicht auch möglich, dass du Geld für einen Job bekämst, den du mit Freude und Leidenschaft ausführst? Menschen, die nicht unglücklich im Job sind, ja, du errätst es, tun genau das. Sie betrachten ihre Arbeit als ein Geschenk an die Welt, für das sie automatisch bezahlt werden.

Lerne hier, wie Glück funktioniert und wie du dieses Wissen auf deine berufliche Situation anwenden kannst.

 

Unglücklich im Job – Anzeichen Nr. 7: Du beschäftigst dich nicht mit dir selbst

Glückliche Menschen, also Menschen, welche glücklich im Beruf sind, sind selbstbewusst und mit sich selbst im Reinen. Sie genießen auch mal Zeit mit sich selbst, betreiben Selbstreflexion und hören auf ihre Innere Stimme.

Menschen hingegen, die extrem unglücklich im Beruf sind, ertragen es oft nicht, Zeit mit sich selbst zu verbringen, denn dann müssten sie sich ja irgendwann zwangsweise mit ihrem unglücklichen Berufs- und/oder Privatleben beschäftigen. Warum? Ganz einfach. Weil wir eine innere Stimme (Unterbewusstsein) besitzen, die uns klar und deutlich zeigt, was wir im Leben wollen… außer, wir haben aufgrund zu vieler Aktivität in unserem Leben keine Zeit mehr, ihr zuzuhören.

 

Unglücklich im Job – Symptom Nr. 8: Du willst eine Veränderung im Job, traust dich aber nicht und/oder siehst keine Perspektiven für dich

Du weißt ganz genau, dass du nicht glücklich im Job bist, dass du ihn nicht dein ganzes Leben lang ausführen möchtest, traust dich aber nicht, etwas zu verändern und siehst keine Perspektiven.

Sobald du dich aber endgültig mit deiner Lebenssituation zufrieden gibst, wirst du immer passiver, immer unzufriedener und setzt dir keine Ziele für ein besseres Berufsleben.

Aber genau dort liegt der Hase im Pfeffer.

Das menschliche Leben zeichnet sich seit jeher durch Veränderung aus. Wenn du mit deiner Situation nicht zufrieden bist, suche nach Alternativen, suche nach Lösungen, setze dir Ziele, werde aktiv und verändere etwas.

Natürlich geht Veränderung im Job und Beruf nicht von heute auf morgen. Viele Menschen haben auch große Angst vor Veränderung im Job.

Du kannst jedoch beispielsweise darüber nachdenken, halbtags zu arbeiten und dir parallel zu deinem Job, eine neue Perspektive im Internet aufzubauen. So, wie ich und tausende weitere Menschen es auch tun und bisher auch erfolgreich getan haben. Wenn dich das interessiert, dann schaue dir mal hier meinen Blogbeitrag über die 3 besten Geschäftsideen an, online Geld im Internet verdienen zu können.

 

Du bist nicht alleine

Ganz wichtig zu wissen ist auch, dass du nicht der einzige Mensch bist, der unglücklich im Job und unzufrieden im Beruf ist, wie ich das bereits eingangs dieses Beitrages erwähnt habe. Es geht immer mehr Menschen so und ich bin fest davon überzeugt, dass es an einem neuen Zeitgeist auf der Erde liegt. Immer mehr Menschen wollen mehr aus ihrem Leben machen und immer mehr Menschen schaffen das dank des Internet.

3 Beispiele von Menschen, die unzufrieden im Job und Beruf waren und sich mit dem Internet selbst verwirklichen konnten: Markus Cerenak (heute Blogger, Online-Marketer, Autor) – Dr. Katharina Tempel (Bloggerin, Online-Marketerin, Autorin) – Kris Stelljes (Internetmarketer, Investor, Autor) – Matthias Hagg (Network Marketer, Blogger) …

… und natürlich meine Wenigkeit, der momentan studiert und sein Geld bereits vollständig über das Internet verdient.

Um dir hier abschließend einen Tipp geben zu können, der dich mit Sicherheit auf einen Weg bringen wird, der dich langfristiger glücklicher im Job und Beruf machen wird, dann ist es folgender. Finde deine Stärken, Grund-Talente und Leidenschaften und baue darauf deine Berufung auf. Eines der besten Bücher, die ich zu diesem Thema über das Internet von verschiedenen TOP-Coaches immer wieder empfohlen bekommen habe, stelle ich dir hier vor.

Selbst, wenn du 40 oder 50 Jahre alt sein solltest, du kannst einen neuen Beruf finden und glücklich werden.

 

Sascha von SH-Internetmarketing
 

Hi. Hier ist Sascha. Vielen Dank, dass du meinen Blogbeitrag liest und dich für die Themen interessierst, über die ich schreibe. Wenn er dir gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden und in den sozialen Netzwerken oder Foren teilst. Viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
error: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Mehr Infos dazu im Impressum.