Altersarmut in Deutschland und Abhängigkeit im Alter- 3 Gründe

3 Hauptgründe für die Altersarmut und Abhängigkeit im Alter in Deutschland 

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich dir 3 der häufigsten und weit verbreitetsten Gründe für Altersarmut bzw. Armut und Abhängigkeit im fortgeschrittenen Lebensalter vorstellen.

Vor kurzer Zeit habe ich auf verschiedenen Webseiten Statistiken gelesen, die besagen, dass 95% aller Deutschen, die das 65. Lebensjahr erreicht haben, entweder pleite oder vom Staat abhängig sind. Darunter sind 3 Millionen Rentner und Rentnerinnen von Altersarmut betroffen. Die Definitionen von „Alter“ und „Armut“ rücken damit immer näher zusammen.

Doch was führt dazu, dass 95% aller Deutschen im fortgeschrittenen Alter in dieser Situation stecken? Meiner Meinung nach gibt es dafür 3 Hauptgründe und je füher du diese Gründe erkennst und verstehst, desto besser für dein Leben.

 

Altersarmut in Deutschland und Abhängigkeit – Grund#1

Evolutionstechnisch betrachtet, sind wir nicht darauf programmiert, Wohlstand aufzubauen, Reichtum zu sichern und Geld zu sparen. Warum? Weil wir aus einer Zeit stammen, in der Nahrung nicht lange verfügbar war, da es in dieser Zeit kein universelles Tauschmittel (wie zb. Geld) gab. Damals hätte das Essen in wenigen Stunden bis Tagen nicht mehr verfügbar sein können, weshalb wir es so schnell wie nur möglich aufgegessen und Neues gesucht haben.

Diese über Jahrmillion in unserem Verhalten verankerte Gewohnheit, etwas immer sofort haben zu wollen, ist sehr schwer aus uns Menschen herauszubekommen. Aus diesem Grund geben die meisten Menschen ihr Geld sofort aus und denken nicht darüber nach wie sie ihr Geld sinnvoll anlegen und nutzen können.

Die Evolution des Menschen dauert viele Millionen Jahre aber evolutionstechnisch betrachtet entwickeln sich Dinge, wie unser Geldsystem, Technologien und die Wirtschaft extrem schnell. Wir leben in einer Zeit, die teilweise nicht mehr auf das ausgelegt ist, auf was unser Kopf evolutionstechnisch noch programmiert ist. Wir wollen tendenziell alles immer sofort haben.

Der erste Grund, warum die Altersarmut und Abhängigkeit in Deutschland so hoch ist besteht also darin, dass die meisten Menschen aufgrund ihrer evolutionären Programmierung nicht langfristig denken und sich kein Vermögen bzw. System, das ihnen Vermögen einbringt aufgebaut haben.

Altersarmut in Deutschland und Abhängigkeit – Grund#2:

Viele Menschen werden ihr komplettes Leben lang negativen Glaubensvorstellungen in Bezug auf Geld und Reichtum ausgeliefert, ohne diese jemals zu hinterfragen. In den meisten deutschen Familien ist es etwas Schlechtes, wenn man über Geld redet, geschweige denn viel Geld besitzt. Vielleicht ist es nichts abgrundtief Schlechtes aber das Thema Geld besitzt in unserer gesellschaft definitiv einen negativen Beigeschmack.

Überall in den Medien wird der reiche Mensch als “Arschloch”, Betrüger und schlechter Mensch dargestellt. Die gesamte Gesellschaft trimmt uns dazu, Geld überwiegend mit negativen Gedanken und Gefühlen zu verbinden. Das große Problem dabei ist, dass Gedanken und Gefühle äußeren Umsäden vorausgehen. Du wirst deshalb niemals viel Geld verdienen, wenn du Geld mit etwas Negativem assoziierst. Warum auch? Du willst doch schließlich kein Arschloch oder Betrüger sein…

Wenn du mehr über die typischen negativen Glaubenssätze über Geld und Reichtum erfahren möchtest, dann klicke hier und lies meinen Artikel “9 negative Glaubenssätze über Geld und Reichtum”

Altersarmut in Deutschland und Abhängigkeit – Grund#3:

Der 3. und letzte Hauptgrund, warum viele viele ältere Menschen arm und abhängig sind, besteht darin, dass ihre Gewohnheiten nicht auf Geld und Reichtum ausgelegt sind. Reiche Leute haben komplett andere Verhaltens-Gewohnheiten als als arme Menschen.

Bei dem Begriff Gewohnheit geht es nicht nur darum, welche Verhaltensweisen du an den Tag legst, sondern auch darum, welche Emotionen du mit gewissen Dingen verbindest, auch Neuroassoziationen genannt. Diese Neuroassoziationen bestimmen, wie du dich in gewissen Schlüsselsituationen verhältst.

Die traurige Wahrheit ist, dass die meisten Menschen NIEMALS an ihren Gewohnheiten arbeiten und somit immer ein Produkt aus ihren frühkindlichen Erfahrungen bleiben. Deshalb führen sie über JAHRE hinweg jeden Tag die gleichen Gewohnheiten aus, ohne darüber nachzudenken, welche Auswirkungen diese auf ihr Leben haben.

Wenn du die TOP-10 Gewohnheiten reicher Menschen kennenlernen möchtest, dann klicke hier und lies meinen Blogbeitrag: “Die 10 wichtigsten Gewohnheiten reicher Menschen – Thomas C. Corley”

Das waren also die 3 Gründe, die meiner Meinung nach dazu führen, dass die erschreckende Mehrheit der Senioren in Deutschland nicht nur finanziell abhängig, sondern auch in regelrechter Altersarmut gefangen sind.

 

Bis in Kürze,

dein Sascha von SH-LifestyleCoaching