Warum deine Entscheidungen der erste Schritt zum Erfolg sind

Warum deine Entscheidungen der erste Schritt zum Erfolg sind

 

Der heutige Artikel handelt von einem Thema, das den essenziellsten Schritt beinhaltet, den du gehen musst, um überhapt erst einmal eine Chance zu haben, Erfolg in all deinen Lebensbereichen ernten zu können!

“Erfolgreiche Menschen treffen ihre Entscheidungen sehr schnell und ändern sie sehr langsam und selten –  wenn überhaupt jemals. Menschen, die oft Entscheidungen fällen, steigen zur Spitze empor und die, die keine Entscheidungen treffen, scheinen  nirgendwo hinzugehen.” – Bob Proctor (sehr bekannter am. Erfolgscoach)

Wir können unseren gesamten Schulweg durchlaufen und das Thema “Entscheidungen richtig treffen” wird nicht, auch nur einmal, besprochen! Wir können zudem auch unseren gesamten Schulweg durchlaufen, einen Hochschulabschluss in Wirtschaft abschließen und lernen dabei absolut nichts über das Thema “Geld verdienen” bzw. über die nötigen Grundlagen des “Geld verdienens”, nämlich die Lenkung der eigenen Gedanken und Gefühle in Richtung Geld und Erfolg. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, das du dich mit diesen Themen beschäftigst, um ein selbstbestimmteres Leben führen zu können.

Orlando Owen (einer der führenden deutschen Coaches in den Gebieten “Persönlichkeitsentwicklung” und “Lebensvision” “Lebensentscheidungen” hat vor einiger Zeit sein bisher umfangreichstes Coaching-Programm zum Thema “Entscheidungen” veröffentlicht – >>> klicke hier und erhalte mehr Informationen dazu <<<


Inwiefern verbessert sich unser Leben, wenn wir Entscheidungen treffen lernen?

Wenn du oft und schnell Entscheidungen triffst, wird dich dies langfristig in eine Führungspersönlichkeit, verwandeln. Wenn du Entscheidungen leichter treffen kannst, wirst du über kurz oder lang, nachdem du anfangs vielleicht weniger gute Entscheidunegen getroffen hast, intuitiv und automatisch immer bessere Entscheidungen treffen.


Entscheidungen dienen als Wegweiser

Um dich entscheiden zu können, benötigt du eine Vorstellung von einem Ziel, das du erreichen möchtest oder zumindest eine bestimmte Richtung, in die du dich bewegen willst. Du kannst es dir so vorstellen: Das Leben ist ein riesiges Nebelfeld mit Hindernissen. Wenn du eine Entscheidung triffst, erzeugst du damit einen magischen Lichtstrahl, der dir den rechten Weg, Stück für Stück, zeigt – wenn du an deiner Entscheidung festhältst. Entscheidungen treffen zu können bedeutet also, diesen Lichtstahl anzuschalten und dich von ihm leiten zu lassen. Deshalb ist es so wichtig, dass wir Entscheidungen treffen lernen!

Die erfolgreichsten Menschen haben erkannt, dass sie eine gute Entscheidung, zur Erfüllung eines Ziels, schon dann fällen müssen, wenn sie noch nicht wissen, wie sie ihr Ziel erreichen können.


Der erste Schritt zur erfüllung deiner Wünsche ist eine Entscheidung

Aus dem einfachen Grund, dass wir Menschen zu mind. 90% unbewusst über unser Unterbewusstsein gesteuert sind, ist es wichtig, unser Ziel sehr tief in uns (in unser Unterbewusstsein) einzupflanzen. Wir sind streng genommen überhapt nicht dazu in der Lage unsere Gedanken und Handlungen, ohne diese von vornherein programmiert zu haben, für die Erfüllung unserer Wünsche arbeiten zu lassen. – Dazu müssen wir uns entscheiden.

Der Weg wird sich dann zeigen, wenn du anfängst das Bild deines Ziels in deinem Geist zu formen und daran festzuhalten. Zu dieser Handlung musst du dich jedoch zuerst entscheiden. Wir Menschen sind so gestrickt, dass wir zuerst denken müssen, bevor wir handeln können.

“Hast du erst einmal eine Entscheidung getroffen, so arbeitet das Universum mit dir zusammen, damit sie auch Wirklichkeit wird.” –Ralph Waldo Emerson (1803-1883 / amerik. Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland)



Warum es für Kinder wichtig ist, selbstständig Entscheidungen zu treffen

Von mehreren Erziehungs-Coaches ist mir bekannt, dass es äußerst wichtig ist, Kinder oft vor eine Entscheidung zu stellen. Viele Eltern tun jedoch genau das Gegenteil. Wenn ein Kind etwas fragt oder tut, dann sollte man das Kind immer nach dessen eigenen Meinung fragen und zum selbstständigen Nachdenken anregen.

Wenn man kleinen Kindern die Entscheidungen abnimmt, werden sie sehr schlecht lernen, selbst über die Richtigkeit von bestimmten Dingen / ihre Bedürfnisse nachzudenken. Außerdem werden sie später schlecht und langsam Entscheidungen treffen können und schnell in die Abhängigkeit von anderen Menschen geraten.


Einer der häufigsten Gründe für Unentschlossenheit:

Einer der häufigsten Gründe für Unentschiedenheit, ist der feste Glaube an die Begrenztheit des Angebots. Überall in unserer Gesellschaft werden wir mit einer scheinbaren Begrenztheit des Angebots konfrontiert. Alles Gute ist begrenzt. So wird es uns eingetrichtert.

Wenn wir jedoch richtig denken, werden feststellen, dass das Angebot in Wirklichkeit unbegrenzt ist so, wie alles im Universum grenzenlos ist. Es gibt sozusagen eine Quelle des unendlichen Angebots. Wenn eine Begrenzung vorhanden ist, dann entstammt diese ausschließlich aus unserem begrenzten Denken. Deine Umwelt ist nur der Spiegel deines Denkens und deiner Wahrnehmung.

“Wir denken insgeheim und es geschieht!” -James Allen (eng. Schriftsteller der Neugeistbewegung)


Fälle sofort bzw. sehr schnell Entscheidungen – Damit wirst du, über kurz oder lang, Entscheidungen treffen lernen!

Viele Menschen sind in bestimmten Situationen äußerst verwirrt und wissen dann nicht, was sie tun sollten oder wie sie sich entscheiden sollten. Meist, weil sie die beste Entscheidung fällen wollen! Mache dem ein Ende, wenn es bei dir so ist. Du musst dir nicht im Klaren darüber sein, wie die Folgen deiner Entscheidung aussehen. Es ist viel effektiver, wenn du anfangs viele falsche Entscheidungen triffst und aus ihnen lernst, um langfristig sehr schnell und viele richtige Entscheidungen treffen zu können.  Wenn nicht gerade dein Leben von der Richtigkeit dieser Entscheidung abhängt, triff´ die Entscheidung, um später aus ihren Folgen lernen zu können.

Die größten Führungspersönlichkeiten und allgemein die Menschen, die das große Geld verdienen und sich das vom Leben holen, was sie sich wünschen, treffen sehr schnell Entscheidungen. Laut einer Studie würden diese Menschen, in 35% der Fälle, kurz nachdem sie eine Entscheidung gefällt haben (wenn sie es könnten) diese wieder rückgängig machen.

Langfristig stellt sich jedoch immer und ausnahmslos heraus, dass es gerade die vermeindlich falschen Entscheidungen waren, die die sie dort hingeführt haben, wo sie sich heute befinden…

denn es sind jene Menschen, die Spaß am Leben haben und auf kurz oder lang alles bekommen, was sie sich wünschen.

Im 2. Teil der Serie “Entscheidungen treffen lernen”, werden wir uns einige praktische Tipps anschauen, mit denen du deine Entscheidungsfähigkeit sehr stark verbessern kannst und in deiner Persönlichkeitsentwicklung einen großen Schritt nach vorn schreitest!

Bis in Kürze,

dein Sascha von SH-Internetmarketing


PS: Absoluter Geheimtipp: Orlando Owen (einer der führenden deutschen Coaches in den Gebieten “Persönlichkeitsentwicklung” und “Lebensvision” “Lebensentscheidungen” hat vor einiger Zeit sein bisher umfangreichstes Coaching-Programm zum Thema “Entscheidungen” veröffentlicht – >>> klicke hier und erhalte mehr Informationen dazu <<<